Vor­trag in Bam­berg: Mit ein­fa­chen Mit­teln den Wohn­raum alters- und demenz­ge­recht gestalten

Kosten­lo­ser Vor­trag am 19. Sep­tem­ber 2017 um 16:30 Uhr im Land­rats­amt Bamberg

Anläss­lich der „Woche der Demenz 2017“ infor­miert das Baye­ri­sche Insti­tut für alters- und demenz­sen­si­ble Archi­tek­tur alle Inter­es­sier­ten, wie ein­fa­che Anpas­sun­gen im häus­li­chen Umfeld das Leben für Men­schen mit Demenz erleich­tern können.

Im Lau­fe unse­res Lebens erfah­ren wir nach und nach nicht nur Ein­schrän­kun­gen unse­res Bewe­gungs­ap­pa­rats, son­dern auch in allen Berei­chen der Sin­nes­wahr­neh­mung. Das betrifft das Sehen genau­so wie das Hören, Tasten, Rie­chen und Schmecken. Auch die Merk­fä­hig­keit und Reak­ti­ons­ge­schwin­dig­keit las­sen nach. Nichts geht mehr so gut wie in jün­ge­ren Jah­ren. Hier kann ein prag­ma­ti­sches Anpas­sen der Umge­bung Bar­rie­ren redu­zie­ren. Denn in dem Maß, in dem auf der einen Sei­te die kogni­ti­ven Fähig­kei­ten des Men­schen abneh­men, muss auf der ande­ren Sei­te die Umwelt wie eine Pro­the­se wir­ken, um dies so weit als mög­lich aus­zu­glei­chen. Schon ein­fa­che Mit­tel kön­nen das Leben erleichtern.

In dem Vor­trag wer­den alters­be­ding­te Ver­än­de­run­gen und deren Aus­wir­kun­gen auf die Wahr­neh­mung unse­rer Umwelt anschau­lich dar­ge­stellt und kon­kre­te Bei­spie­le für alters- und demenz­sen­si­ble Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten im häus­li­chen Umfeld aufgezeigt.

Die Teil­nah­me ist kosten­los, eine Anmel­dung ist nicht nötig. Park­plät­ze sind vor­han­den (Park­deck hin­ter dem Landratsamt).

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www​.demenz​in​itia​ti​ve​.bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar