Dreister Ladendieb in Haft

PEGNITZ, LKR. BAYREUTH. Einen dreisten Ladendieb nahmen Beamte der Polizei Pegnitz am Mittwoch im Stadtgebiet fest. Der Mann aus Weißrussland hatte Waren im Wert von über 1.200 Euro entwendet und sitzt nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth in Untersuchungshaft.

In der Mittagszeit bemerkte eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in der Nürnberger Straße einen Mann, der mehrere Waren eingesteckt hatte. Dem Täter gelang es jedoch, gleich darauf mit seinem Diebesgut zu flüchten. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnten die Polizisten, aufgrund der guten Beschreibung der Angestellten, den 32-jährigen Osteuropäer im Stadtgebiet ausfindig machen und vorläufig festnehmen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige in dem Drogeriemarkt Hygieneartikel und Parfum im Wert von rund 850 Euro gestohlen hatte. Ungerührt war er bereits kurz darauf noch in einem Einkaufsmarkt gegangen und hatte dort eine Tasche mit Tabakwaren für mehrere hundert Euro gefüllt. Die Pegnitzer Beamten stellten das gesamte Diebesgut sicher. Wie die Polizisten weiter ermitteln konnten, wurde der 32-Jährige zudem von einer anderen bayerischen Staatsanwaltschaft wegen Ladendiebstahls gesucht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Mittwoch Haftbefehl gegen den Beschuldigten, der inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.