Som­mer­kir­che am Wal­ber­la: Kon­zert in der St. Mat­thä­us­kir­che in Wiesenthau

Besinnliche Musik für Gitarren und Zither
Besinnliche Musik für Gitarren und Zither

Zu einer Stun­de mit besinn­li­cher Musik für Gitar­ren und Zither hat­ten der Pfar­rei­en­ver­bund Ehren­bürg und das „Frän­ki­sche Genieß­er­land rund ums Wal­ber­la“ in die St. Mat­thä­us­kir­che in Wie­sent­hau eingeladen.

Pfar­rer Geh­ret begrüß­te die Gäste in der voll­be­setz­ten Kir­che. Die „Forch­hei­mer Sai­ten“ unter Lei­tung von Her­bert Graf, der auch die Melo­die­gi­tar­re spiel­te, tra­ten in der Beset­zung Alfred Saam, Gitar­re und Eber­hard Hof­mann, Zither, alle­samt Musi­ker mit jahr­zehn­te­lan­ger Erfah­rung in ver­schie­den­sten Grup­pie­run­gen, auf. Sie spie­len seit eini­gen Mona­ten in die­ser Kon­stel­la­ti­on zusammen.

Wäh­rend vor dem Haus lau­ter Ver­kehrs­lärm durch Wie­sent­hau toste, wur­den gleich dane­ben im stil­len Chor­raum der geschmack­voll reno­vier­ten Kir­che 10 aus­ge­sucht ruhi­ge Musik­stücke, haupt­säch­lich aus dem Alpen­raum, den andäch­tig Lau­schen­den dar­ge­bo­ten. In Fran­ken ist die­se Form der Stu­ben­mu­sik eher sel­te­ner, hier herrscht die „Frän­ki­sche Streich- und Blech­mu­sik“ mit Holz­blä­sern und Strei­chern als Basis für Tanz­ver­gnü­gen vor.

Des­we­gen grei­fen Stu­ben­mu­sik­grup­pen ger­ne auf Wer­ke aus Alt­bay­ern und Öster­reich zurück. Hel­mut Pfef­f­er­le führ­te mit kur­zen Erklä­run­gen zur Her­kunft der Lie­der und zur Per­son der Kom­po­ni­sten durch das Pro­gramm. Lang anhal­ten­der Applaus belohn­te die Musi­ker für ihre per­fek­ten Inter­pre­ta­tio­nen, die mit tie­fer Innig­keit vor­ge­tra­gen wurden.

Und wie bei allen Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men der „Som­mer­kir­che“, wo Kir­che und Gast­lich­keit zuein­an­der gehö­ren, ent­stan­den beim anschlie­ßen­den Besuch im Bier­gar­ten des Schloss Wie­sent­hau vie­le gute Gesprä­che . Bis weit in den Son­nen­un­ter­gang klang bei Bier und Brot­zeit die­ser roman­ti­sche Musik­abend aus.

Wei­te­re Pro­gram­me der „Som­mer­kir­che“ wie die abend­li­che Mär­chen­wan­de­rung auf den Roden­stein am 8. Sep­tem­ber, fin­den sie unter www​.wal​ber​la​.de

Schreibe einen Kommentar