Urban Pri­ol kommt nach Kulmbach

Urban Priol. Foto (c) Axel Hess

Urban Pri­ol. Foto © Axel Hess

Sep­tem­ber 1982, Miss­trau­ens­vo­tum gegen Hel­mut Schmidt: Urban Pri­ol, bis­her lei­den­schaft­li­cher Taxi­fah­rer, ent­schließt sich, zeit­gleich mit dem Dicken, Hel­mut Kohl, Kaba­rett zu machen.

Seit­dem sind 35 Jah­re ver­gan­gen. Pri­ol hat alles über­stan­den: 16 Jah­re Kohl, sie­ben Jah­re Schrö­der und eine unbe­stimmt in die Zukunft rei­chen­de Ära Mer­kel. Dazu noch sie­ben Jah­re Köh­ler und einen Ruckredenpräsident.

35 Jah­re, die vie­les gebracht haben, unter ande­rem: Einen Elch­test, die Ein­füh­rung des Pri­vat­fern­se­hens und, ach ja, den Fall der Mauer.

Nach­dem das Ener­gie­bün­del über drei Jahr­zehn­te deut­sche Geschich­te büh­nen­taug­lich beglei­tet hat, lässt er in sei­nem neu­en Pro­gramm Kaba­rett­klas­si­ker, die in all den Jah­ren ent­stan­den sind, neu auf­le­ben. Ein­ge­bet­tet sind sie in Pri­ols Mar­ken­zei­chen: Das tages­ak­tu­el­le Sofort­ver­wur­sten irr­ster Irrun­gen und Wir­run­gen. Dabei schießt der Poin­ten-Cow­boy des poli­ti­schen Kaba­retts stets locker aus der Hüf­te und immer so schnell, wie es ihm der noch hei­ße Lauf der Geschich­te ermög­licht. Neben dem Heu­te, das mor­gen schon ein gestern sein wird, gönnt sich der Spöt­ter auch einen spe­ku­la­tiv-uto­pi­schen Aus­blick auf die Zukunft.

Den Zuschau­er erwar­tet tief­sin­ni­ges, brand­ak­tu­el­les Kaba­rett, geschmückt mit den High­lights der letz­ten Jahr­zehn­te, ein far­ben­fro­hes Feu­er­werk der geho­be­nen Unter­hal­tung. Möge das Vor­wärts zum Rück­wärts mit Mut nach wie vor sei­ne Gül­tig­keit behalten!

Ver­an­stal­tung: Urban Pri­ol – „gestern­heu­tem­or­gen“

  • Datum/​Uhrzeit: 22.09.2017 – 20:00 Uhr
  • Ort: Kulm­bach – Dr. Stamm­ber­ger Halle

Schreibe einen Kommentar