DB-Info­punkt Bau für VDE8 in Brei­ten­güß­bach schließt

25.08.2017, 12 bis 19 Uhr nach kon­zen­trier­tem Bau zum letz­ten Mal offen

Am 25. August 2017 öff­net der Info-Punkt Brei­ten­güß­bach von 12 bis 19 Uhr zum letz­ten Mal. Für die Bau­ar­bei­ten im Ver­bin­dungs­ab­schnitt von Neu­bau- und Aus­bau­strecke von Berei­ten­güß­bach bis Ebens­feld gab es beson­de­ren Gesprächs­be­darf mit den Anlie­gern. In sehr kur­zer Zeit muss­te ab 2015 viel gebaut wer­den – mit unver­meid­li­chen Beein­träch­ti­gun­gen wie Lärm, Staub und Schlamm. Jetzt ist fast alles geschafft. Die neue vier­glei­si­ge Strecke mit neu­en Hal­te­punk­ten, die neu­en Stra­ßen­ver­bin­dun­gen, ste­hen vor der Fer­tig­stel­lung. Eröff­net wur­de der Info­punkt im Dezem­ber 2014. Prä­sen­tiert wur­de hier der Bau­ab­schnitt com­pu­ter­ani­miert, immer aktua­li­siert bis zum Bau­rechts­be­schluss. Mit den hier gezeig­ten Auf­nah­men aus Droh­nen­flü­gen konn­te jeder­mann min­de­stens monat­lich den Bau­fort­schritt betrach­ten und sich die­sen durch fach­kun­di­ges Per­so­nal erläu­tern las­sen. An einem Info­stand zum Schie­nen­lärm wur­den alle Sze­na­ri­en von Schutz­wän­den und Zügen nach wis­sen­schaft­li­chen Mess­wer­ten hör­bar nachvollzogen.

Die gro­ßen Bau­stel­len im Pro­jekt VDE8 Nürn­berg-Ber­lin befin­den sich jetzt süd­lich von Bam­berg. Dafür gibt es der­zeit den Info-Punkt in Forch­heim. Vor­be­rei­tet wird ein Info-Punkt in Bam­berg. Gäste erwar­ten außer­dem die Punk­te in Gol­dis­thal in Thü­rin­gen (bis Mit­te 2018) und in Leip­zig (bis Mit­te Dezem­ber 2017) sowie in Halle(Saale) (bis auf Weiteres).

Im Pro­jekt Nürn­berg-Ber­lin (VDE8) gab es seit 2008 je nach Bau­fort­schritt bis­her 10 Infor­ma­ti­ons­punk­te am Ort der Bau­stel­len. Monat­lich besu­chen bis heu­te über 4.000 Besu­cher die­se direk­ten Infor­ma­ti­ons-und Gesprächs­mög­lich­kei­ten. Auf elek­tro­ni­schem Weg gibt es www​.vde8​.de, den You­tube­ka­nal vde8 und auch den Twit­ter­kon­takt über @vde8aktuelles.

Das Ver­kehrs­pro­jekt Deut­sche Ein­heit (VDE) Nr. 8 umfasst die Aus- und Neu­bau­strecke zwi­schen Nürnberg–Erfurt–Leipzig/Halle und Ber­lin. Finan­ziert wird es vom Bund, der Euro­päi­schen Uni­on und der Bahn. Die Inve­sti­ti­on beträgt etwa 10 Mil­li­ar­den Euro. Die neue Bahn-Ver­bin­dung ermög­licht nach Fer­tig­stel­lung eine Rei­se­zeit von Mün­chen nach Ber­lin in etwa 4 Stun­den und bie­tet eine umwelt­freund­li­che Tras­se für den Güter­ver­kehr. Mit der Fer­tig­stel­lung der Neu­bau­strecke Ebens­feld-Erfurt ist die Ver­bin­dung Ende 2017 kom­plett betriebsbereit.

Schreibe einen Kommentar