Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.08.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sachbeschädigungen

Ebermannstadt. Am Donnerstagnachmittag stellte eine Anwohnerin ihren schwarzen Hyundai im Mühlgraben ab. Am nächsten Morgen fand sie ihren Pkw verkratzt vor. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro. Verdächtige Wahrnehmungen erbittet die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Hausen. Am Dienstagnachmittag stellte ein 32jähriger VW-Besitzer seinen Polo auf einem freizugänglichen Parkplatz am Pilatus-Campus ab. Als er kurze Zeit später zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, daß seine beiden roten Kennzeichen entwendet worden waren. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

SONSTIGES

Gosberg. Widerrechtlich auf seinem angemieteten Grund in der Bahnhofstraße abgestellte Fahrzeuge verärgerten am Dienstagnachmittag den 53jährigen Besitzer. Deshalb verlud er mit einem Radlader schwere Steine und stellte diese so in die Grundstückseinfahrt, daß die drei Pkw-Fahrer nicht mehr ausfahren konnten. Dem Mann droht nun eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr.

Forchheim. Ein 44jähriger Mann hatte am Mittwoch in den frühen Morgenstunden die Polizei gerufen, konnte sich am Telefon jedoch nicht verständlich machen, weshalb die Beamten sich persönlich ein Bild von der Situation machten. Während der Abklärung stieß ein 28jähriger, unbeteiligter Passant dazu. Aus bislang unbekannten Gründen bezeichnete er die Beamten als „die Aufgeblasenen“ und äußerte, daß er „die alle umhauen wird“. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung. Der Grund übrigens, weshalb der 44jährige die Polizei gerufen hatte, konnte letztendlich auch im persönlichen Gespräch mit dem stark alkoholisierten Anrufer nicht in Erfahrung gebracht werden.

Hausen. Am frühen Dienstagabend geriet ein 35jähriger Mann in Streit mit seinen Eltern, die ihn schließlich kurzerhand ihres Anwesens verwiesen. Der möglicherweise unter Drogen stehende Mann ergriff schließlich eine Axt und ein Messer und demolierte damit drei Fahrzeuge vor dem Anwesen. Er begab sich dann zu einem Vereinsheim in der Markgrafenstraße, schubste dort einen 56jährigen Mann auf die Seite, um ins Vereinsheim zu gelangen und verbarrikadierte sich dort zunächst. Nach einiger Zeit kapitulierte er jedoch und ließ sich von den eingesetzten Beamten festnehmen. Dabei beleidigte er die Beamten allerdings mit einer Fülle von Schimpfwörtern. Aufgrund seines unberechenbaren Verhaltens mußte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Ihm drohen neben der Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von ca. 500 Euro Anzeigen wegen Nötigung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Beleidigung.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Schokolade gestohlen

Bamberg. Am Dienstagmorgen, gegen 07.55 Uhr, versuchte ein 14-Jähriger in der Kirschäckerstraße zwei Packungen Schokolade ohne zu bezahlen aus einem Supermarkt mitzunehmen. Dabei wurde er jedoch ertappt und bekam 12 Monate Hausverbot in diesem Lebensmittelgeschäft.

Polizei ermittelt Einbrecher

Bamberg. Ein 30-jähriger Mann konnte jetzt von der Polizei ermittelt werden, der für einen Einbruch im März dieses Jahres in einen Kellerraum in der Tränkgasse verantwortlich ist. Der Täter sitzt bereits in Untersuchungshaft wegen gleichgelagerter Straftaten.

Ladendieb erwischt

Bamberg. Am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, wurden in einem Kaufhaus am Grünen Markt, zwei Männer im Alter von 22 und 42 Jahren beim Stehlen eines Parfüms im Wert von 130 Euro von einem Ladendetektiv beobachtet und verfolgt. Als die Täter flüchteten und sich trennten, wurde einer von ihnen von der Polizei festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Doch das Diebesgut hatte der andere Täter bei sich. Gegen 16.45 Uhr wurde dann der andere Täter bei sich zu Hause festgenommen. Es konnte lediglich die getragene Kleidung im Schrank festgestellt werden, doch das Diebesgut konnte nicht aufgefunden werden.

PKW wurde mutwillig beschädigt

Bamberg. In der Ignaz-Wolf-Straße wurde am Samstag, in der Zeit von 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr, ein grüner Audi 80 beschädigt. Ein unbekannter Täter lief über die Motorhaube und brach dabei die Antenne des PKW ab. Es entstand ein Sachschaden von 800 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

PKW mit Schlüssel zerkratzt

Bamberg. Von Samstag bis Montag, in der Zeit von, 07.30 Uhr bis 19.00 Uhr, wurde in Gaustadt Am Werkkanal 10 ein blauer VW Golf von einem unbekannten Täter zerkratzt. Er benutzte dabei vermutlich einen Schlüssel, mit dem er die gesamte rechte Seite, rechter vorderer und hinterer Kotflügel sowie vordere und hintere Beifahrertüre, beschädigte. Es entstand dabei ein Sachschaden von 1200 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

Bamberg. Am frühen Dienstagmorgen wurde, im Zeitraum von 05.40 Uhr bis 09.00 Uhr, ein silberner Mercedes C220 in einer Parklücke, Zum Eichelberg 6, von einem unbekannten Täter angefahren. Bei der Beschädigung der hinteren Heckklappte und Stoßstange wurde ein Sachschaden von 3000 Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Unfall beim Abbiegen

Bamberg. Am Dienstag, gegen 18.35 Uhr, fuhr eine 24-jährige Frau auf dem Berliner Ring Richtung Hallstadt. Der 27-jährige Unfallgegner fuhr ebenfalls auf dem Berliner Ring, jedoch in Richtung Hirschaid. Als die junge Frau in die Starkenfeldstraße abbiegen wollte, kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 6000 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Pkw mit Lack besprüht

NAISA. Mit silberfarbenen Lack besprühte am Dienstag, gegen 22 Uhr, ein Unbekannter einen im Hof eines Anwesens in der Grohleite abgestellten Pkw Opel-Astra. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Wer hat verdächtige Personen beobachtet und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Bootsanhänger samt Boot entwendet

RÖBERSDORF. In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagfrüh entwendeten unbekannte Täter einen Bootsanhänger samt weißem Boot der Marke Bayliner/Capri im Gesamtwert von ca. 9.900 Euro. Der Trailer der Marke VLEMMIX stand zur besagten Zeit auf einem Firmengelände in der Ringstraße. Wer kann Angaben über den Verbleib des Bootsanhängers bzw. zum Dieb machen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fahrrad entwendet

HALLSTADT. Ein in der Kapellenstraße versperrt abgestelltes silber/blaues Herrenrad der Marke Shining entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagabend. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 150 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Mehrere Verkehrszeichen beschädigt

BURGEBRACH. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf der Bundesstraße 22 zwei Verkehrszeichen und einen Leitpfosten sowie das Erdreich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Gegen Marmorplatte vor Anwesen gestoßen

FRENSDORF. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Montag, gegen 22 Uhr, die Reundorfer Straße in Richtung Bamberg. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Marmorplatte vor einem dortigen Anwesen. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Autofahrer mit Promille

SCHEßLITZ. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstagabend in der Ortsstraße „Oberend“ ein 35-jähriger Mitsubishi-Fahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alkomaten ergab 0,64 Promille. Der Autofahrer musste seinen Wagen abstellen.

Eine Bußgeldanzeige mit einem Fahrverbot und Punkte in Flensburg sind die Folge.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Richtigen Riecher bewiesen

BISCHBERG, LKR. BAMBERG. Am Dienstagnachmittag unterzogen die Beamten der Wasserschutzpolizei Bamberg auf dem Main, Höhe Bischberg, ein niederländisches, 80 m langes Gütermotorschiff einer Kontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass der Schiffsführer anstelle eines vollwertigen Matrosen eine nicht ausreichend ausgebildete Hilfskraft an Bord hatte. Die Folge dieser Entscheidung für den Schiffsführer: Das Fahrzeug wurde in Absprache mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt stillgelegt; den Kapitän erwartet nun wegen dieses groben Verstoßes eine Anzeige.