Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.08.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Hochregal angefahren und anschließend geflüchtet

Obertrubach/OT Herzogwind. Im Zeitraum von Samstag, 12.08.2017, bis Freitag, 18.08.2017, wurde eine Feldscheune in einem Waldstück bei Obertrubach angefahren. Hierbei wurde von dem unfallflüchtigen Fahrzeug ein Schaden in Höhe von ca. 500,- Euro an einem Hochregal verursacht. Da sich bislang niemand mit dem Geschädigten in Verbindung gesetzt hat, wird Anzeige wegen Unfallflucht erstattet. Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

Schwerverletzter Motorradfahrer – Unfallverursacher flüchtig

Gößweinstein. Am Freitagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, musste ein 55-Jähriger Motorradfahrer auf der Staatstraße zwischen Unterailsfeld und Behringersmühle einem Lkw ausweichen, der ihm auf seiner Fahrspur entgegen kam. Dabei verlor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Krad und stürzte von diesem. Das Krad schleuderte zunächst von der Fahrbahn gegen einen Felsen und von dort zurück auf die Fahrbahn. Hierbei fing es Feuer und prallte gegen den Pkw einer 39-Jährigen. Ein weiterer Motorradfahrer fuhr noch in das Trümmerfeld. Sein Krad wurde dabei leicht beschädigt. Die Fahrerin des Pkw wurde leicht verletzt. Der 55-Jährige Kradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber und schweren Verletzungen ins Klinikum verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15000,- Euro.

Der unfallverursachende Lkw, beim dem es sich vermutlich um einen blauen 38-Tonner mit dunkler Plane gehandelt hat, setzte ohne anzuhalten seine Fahrt in Richtung Unterailsfeld/Bayreuth fort. Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Sonstiges

Forchheim: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Fenster vom Rückgebäude eines Autohauses in der Daimlerstraße beschädigt. Der unbekannte Täter schoss vermutlich mit einer Luftdruckwaffe gegen das Fenster. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Zwei rumänische Staatsbürger wurden am Freitag, gegen 22 Uhr, beim Diebstahl von Altkleider erwischt. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Polizei verständigt, da er mehrere Personen beobachtet hatte, die sich am Kunigundendamm an einem Altkleidercontainer zu schaffen machten. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei Täter festgenommen werden, sie hatte die entwendeten Kleidungsstücke noch bei sich.

Sonstiges

Bamberg. Offenbar unter Alkohol und Drogen stand ein 39-jähriger Radfahrer am Freitagabend. Der Bamberger war gegen 20.45 Uhr im Bereich der Luitpoldbrücke gegen ein geparktes Auto gefahren. Bei der Unfallaufnahme wurde ein Alkoholwert von 1,86 Promille festgestellt, außerdem noch Drogeneinfluß. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Bamberg. Bei einer Kontrolle am Freitag, gegen 21.00 Uhr, im Bereich der Luitpoldbrücke wurde bei einem 57-jährigen Bamberger ein Brocken Haschisch aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt, der Mann wird angezeigt.

Bamberg. Erheblich betrunken wurde ein Autofahrer am Samstag, um 04.45 Uhr, auf der Europabrücke angehalten. Der 21-jährige Bamberger war davor aufgefallen, da er ohne Licht unterwegs gewesen war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Nach der Blutentnahme wurde der Führerschein des Autofahrers sichergestellt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sportplatz beschädigt

MEMMELSDORF. Unbekannte Täter haben bereits im Zeitraum 28.07.2017 bis 04.08.2017 auf dem Basketballplatz in der Pödeldorfer Straße den Kunststoffbelag des Hartplatzes durch eine Brandstelle beschädigt. Der Verursacher oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Vandalismus in der Schule

STEGAURACH. In der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag wurde am Schulgebäude in Mühlendorf das Treppengeländer auf der Rückseite des Hauses beschädigt. An dem dort angebrachten Edelstahlhandlauf entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,– Euro. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Toilettenhäuschen entwendet

VIERETH. Von einem nicht eingezäunten Grundstück im Erzenthal wurde das dort aufgestellte alte Baustellentoilettenhäuschen entwendet. Für den Abtransport muss ein Fahrzeug mit Anhänger oder ein Laster verwendet worden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Roller die Vorfahrt genommen

BREITENGÜßBACH. Am Freitagvormittag kam es an der Kreuzung Am Birkenteich/Schützenstraße zum Zusammenstoß eines Autos mit einem Roller. Die 59jährige Pkw-Fahrerin übersah an der Rechts-vor-links-geregelten Kreuzung die Vorfahrt des Rollerfahrers. Beim leichten Zusammenstoß kam es zum Sturz des Rollerfahrers. Dieser erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 2.000,– Euro.

Beim Überfahren einer Kreuzung das vorfahrtberechtigte Auto übersehen

ZAPFENDORF. Der Fahrer eines VW Caddy fuhr am Freitagvormittag von Roth in Richtung Sassendorf. An der Kreuzung zur Kreisstraße Richtung Zapfendorf übersah er den von dort kommenden Fahrer eines Ford Focus. Beim Zusammenstoß wurden sowohl die beiden Insassen des Ford als auch der Unfallverursacher leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000,– Euro.

Zaun eines Grundstücks beschädigt

HALLSTADT. Von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag wurden der Zaun und ein Pfosten der Grundstücksumfriedung eines Anwesens der Lempdeser Straße beschädigt. Der Schaden entstand auf der Rückseite des Anwesens an dem dortigen Fußweg. Obwohl dieser Weg für motorisierten Verkehr gesperrt ist, muss davon ausgegangen werden, dass der Schaden durch ein dort rangierendes Auto entstanden ist. Der Verursacher oder Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fleischköder ausgelegt

HEILIGENSTADT. In der Steinigstraße wurden auf einem Anwesen ausgelegte Fleischköder aufgefunden. Der dortigen Hundehalterin erschien dies merkwürdig und besah sich das Fleisch näher. Es muss davon ausgegangen werden, dass in das Fleisch Gift eingebracht wurde. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Böller verursacht Verletzung

SCHLÜSSELFELD. Am späten Freitagabend verletzte sich ein 35jähriger in der Bamberger Straße als er mit einem Böller handierte. Nach dem Entzünden explodierte der Böller offensichtlich in der Hand oder in Handnähe. Der Betroffene wurde dabei erheblich verletzt und in eine Spezialklinik gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wird zudem gegen ihn eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Flüchtiger Unfallverursacher gesucht

A70, Gundelsheim. Am frühen Samstagmorgen fuhr die 18jährige Fahrzeugführerin eines VW Golf von der A73 aus Fahrtrichtung Suhl kommend beim Autobahnkreuz Bamberg auf die A70 in Fahrtrichtung Schweinfurt ein. Im dortigen Baustellenbereich beim kombinierten Ein- und Ausfädelungsstreifen fuhr dort zunächst ein Lkw-Anhänger-Gespann auf dem rechten Fahrstreifen. Dessen Fahrzeugführer übersah offensichtlich die Golffahrerin rechts neben ihm und zog für sie völlig unerwartet nach rechts auf ihren Fahrstreifen. Sie konnte darauf nicht mehr reagieren und stieß seitlich mit dem Gespann zusammen. Anschließend wurde der Golf noch nach rechts in die Außenschutzplanke gedrückt und blieb stark beschädigt auf der Fahrbahn liegen, während das Gespann einfach ohne anzuhalten in Richtung Schweinfurt weiterfuhr. Vom Unfallverursacher ist bislang nur bekannt, dass das Gespann eine weiße Farbe hatte. Am Golf und an der Leitplanke entstand Sachschaden von insg. ca. 12000 Euro. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Hinweisgeber auf den Unfallverursacher werden dringend gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Bayreuth. Am Freitagmittag, kurz vor 12 Uhr, kam es zu einem Trickdiebstahl in der Opernstraße in Bayreuth vor der dortigen Sparda-Bank. Die Geschädigte, eine 63-jährige Bayreutherin, wurde dort von zwei bislang unbekannten Täterinnen angesprochen. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es den beiden Täterinnen, die Geschädigte zu einer Bargeldabhebung über 2000,- Euro zu bewegen. Im weiteren Verlauf entwendete dann eine der beiden Täterinnen der Geschädigten das abgehobene Bargeld.

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben:

Ca. 150 cm groß, sehr schlank, schwarze hochgesteckte lockige Haare, trug eine weiße Hose und eine weiße Bluse, südländisches Aussehen. Die zweite Täterin trug blonde hochgesteckte Haare, einen hellen Rock und eine helle Bluse und hatte ebenfalls südländisches Aussehen.

Wer sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen kann, insbesondere zu den Täterinnen, wird gebeten, unter Tel. 0921/506-2130 die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt zu verständigen.