„Vier plus Vier“ – Deutsche und koreanische Kunst auf der Giechburg bei Scheßlitz

Ausstellung auf der Giechburg
Ausstellung auf der Giechburg

In der Zeit vom 3. – 30. September 2017 findet auf der Giechburg bei Scheßlitz eine Kunstausstellung mit Gemälden und bildhauerischen Arbeiten von vier koreanischen und vier deutschen Künstlerinnen und Künstlern statt. Gezeigt werden Bildwerke von Changhee Nam, Sejin Kim, Young Ok Park und Lucia Scheid-Nam, die alle aus Südkorea stammen und, teilweise nach ihrem Studium an der Akademie der Bildenden Künste zu Nürnberg, in Mittel- und Oberfranken eine neue Heimat gefunden haben.

Parallel dazu werden in der von Lucia Scheid-Nam aus Burgkunstadt kuratierten Ausstellung einige ausgesuchte Gemälde von Gilbert Peichl aus Lichtenfels und Christa Möller aus Bischberg zu sehen sein sowie plastische Arbeiten des weithin bekannten Bamberger Künstlers Adelbert Heil und des Holzbildhauers Peter Kröning aus Berlin.

Die Kombination von Werken deutscher Kunstschaffender mit den Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern südkoreanischer Herkunft lässt in ihrer Fokussierung auf aktuelle Tendenzen der Gegenwartskunst eine spannende Begegnung von ostasiatischen und europäischen Bildtraditionen erwarten und verspricht eine interessante Synthese der Bildsprache des Fernen Ostens mit den gestalterischen Ausdrucksformen der westlichen Welt.

Die Eröffnung am Sonntag, den 3. September um 17:00 Uhr im Bergfried der Giechburg wird vom stellvertretenden Landrat Johann Pfister vorgenommen werden, eine Einführung in das künstlerische Schaffen der Ausstellungsteilnehmer gibt der Bamberger Kunsthistoriker Dr. Matthias Liebel. Musikalisch umrahmt wird die Ausstellungseröffnung durch Haga Yi am Clavinova.

Am Donnerstag, den 28. September um 18:00 Uhr wird das letzte Ausstellungswochenende als Finissage mit einem Südkoreanischen Abend auf der Giechburg eingeleitet. Diese Veranstaltung findet als Beitrag zur „Internationalen Woche“ des Landkreises Bamberg statt und bietet den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, mehr über Südkorea und seine Kultur zu erfahren.

Die Ausstellung selbst kann vom 7. bis zum 30. September donnerstags bis sonntags jeweils von 12:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar