Erster “Mobiler Exit Room” in Bayreuth

Einmalig in Bayreuth, einmalig in Deutschland: Erstmals auf dem Stadtparkett mit vier verschiedenen Szenarien am 11. und 12. August 2017, jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Das Spielprinzip ist so einfach wie genial: Ein sogenannter „Exitroom“ ist nichts anderes, wie eine lokal begrenzte Schnitzeljagd. Ein Team von zwei bis fünf Spielern, wird in einen Raum eingeschlossen und muss versuchen, innerhalb einer vorgegeben Zeit eine Kette von Rätseln zu lösen, um aus dem Raum wieder heraus zu kommen. Ein Abbruch ist jederzeit möglich und es ist immer ein Spielbegleiter anwesend, der Tipps geben oder die Spieler im „Ernstfall“ sofort raus lassen kann.

Solche Räume sind seit vier, fünf Jahren sehr populär als abwechslungsreiches Freizeitprogramm oder werden von Firmen als Teambilungsmaßnahmen gebucht. Seit diesem Jahr gibt es den ersten wirklich mobilen Exitroom Deutschlands – in Bayreuth!

Das Team vom Spielmobil Bayreuth hat über eine Jahr an der Entwicklung des Konzeptes gearbeitet und präsentiert nun der Bayreuther Bevölkerung das Ergebnis. Am 11. und 12. August direkt auf dem Stadtparkett in Bayreuth. Von jeweils 10.00-18.00 Uhr steht der Exit-Room-Container direkt vor dem Neptunbrunnen zum Ausprobieren bereit. Zu jeder vollen Stunde öffnet sich die Tür in die geheimnisvolle Welt des Exitrooms.

Drei fertige Szenarien für unterschiedliche Altersklassen hat das Team um das Spielmobil Bayreuth bisher entwickelt:

  • Der Zauberwald: für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren
  • Das verrückte Labor: für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren
  • Die Rettung der Wilhelmine: ab 12 Jahre

In der Erprobungsphase befindet sich die vierte Rätselgeschichte „Das abgestürzte Raumschiff“, welches ab 14 Jahren zu empfehlen ist.

Während im Container gespielt und erprobt wird, zeigt das Spielmobilteam an zwei weiteren Aktionszelten, wie es an die Entwicklung eines solchen Exit-Room herangeht. Wer Lust hat sich zu beteiligen, kann gerne Teil des nächsten Entwicklerteams werden.

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm “Kultur macht stark – BildungsLandschaften gestalten”

Initiator ist das Spielmobil Bayreuth www.spielmobil-bayreuth.de
Ansprechpartner Marco Marino, Telefon: 0176-62017010