Tatverdächtige Handtaschenräuber festgenommen

BAYREUTH. Nach dem Überfall auf eine 74-jährige Fahrradfahrerin am Mittwochnachmittag gelang es Bayreuther Polizisten rasch zwei tatverdächtige Männer festzunehmen.

Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizeibeamten ergaben, begegneten die beiden Männer der Fahrradfahrerin am Mittwoch, kurz vor 15 Uhr, auf dem Mainauen-Radweg in Höhe des Kaninchenzuchtvereines. Der jüngere der beiden versuchte plötzlich der Seniorin die Handtasche zu entreißen und brachte sie dabei zu Sturz. Aufgrund ihrer Gegenwehr mussten die bis dahin Unbekannten jedoch ohne Beute flüchten. Die leicht verletzte Seniorin verständigte anschließend die Polizei, nachdem sie einen hilfsbereiten Mann mit Hund auf Höhe des Bauhofes angesprochen hatte.

Die Bayreuther Stadtinspektion fahndete umgehend mit mehreren Streifenbesatzungen nach den Flüchtigen. Aufgrund der Personenbeschreibung gelang es den Polizisten bereits kurze Zeit später zwei tatverdächtige Männer im Alter von 15 und 35 Jahren im Stadtgebiet festzunehmen. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte bei der Kripo Bayreuth. Nachdem der 35-Jährige aufgrund eines noch offenen Haftbefehls ohnehin von den Beamten gesucht wurde, brachten ihn die Polizisten auf dem direkten Weg in eine Justizvollzugsanstalt. Gegen den hauptverdächtigen 15 Jahre alten Jugendlichen leiteten die Kriminalbeamten ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes ein.

Zur weiteren Aufklärung der Straftat bitten die Ermittler insbesondere den hilfsbereiten Mann mit Hund, den die überfallene Frau in Höhe des Bauhofes angesprochen hatte, mit den Beamten der Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 Kontakt aufzunehmen.