Frei­wil­li­ge Aus­tausch­ak­ti­on des Sit­zes Reca­ro Optia

Reca­ro Child Safe­ty tauscht frei­wil­lig den Sitz Reca­ro Optia aus. Für Kun­den ist die Aus­tausch­ak­ti­on kosten­frei.

Bei dyna­mi­schen Tests im Rah­men von Ver­gleichs­ver­su­chen der Stif­tung Waren­test hat­te sich der Sitz von der Iso­fix-Basis getrennt. Reca­ro Child Safe­ty nimmt die­ses Test­ergeb­nis sehr ernst. Daher hat das Unter­neh­men umge­hend nach Erhalt der Infor­ma­ti­on zahl­rei­che Maß­nah­men ein­ge­lei­tet, um den Grund für das durch die Stif­tung Waren­test fest­ge­stell­te Pro­dukt­ver­hal­ten syste­ma­tisch zu ana­ly­sie­ren.

Zu die­sem Zweck hat Reca­ro Child Safe­ty unter ande­rem sta­ti­sche und dyna­mi­sche Tests durch­ge­führt. In allen inter­nen sowie exter­nen Test­läu­fen des Unter­neh­mens auf akkre­di­tier­ten Test­an­la­gen – und zwar auch unter Bedin­gun­gen, die weit über die gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen hin­aus­ge­hen – ist das beschrie­be­ne Feh­ler­bild nicht auf­ge­tre­ten.

Für Reca­ro Child Safe­ty hat die Sicher­heit der Kun­den höch­ste Prio­ri­tät. Aus die­sem Grund hat sich das Unter­neh­men trotz­dem dazu ent­schie­den, die Aus­lie­fe­rung des Sit­zes Reca­ro Optia zu stop­pen und den wei­te­ren Ver­kauf nicht mehr zu erlau­ben. Auch wenn sich das Feh­ler­bild bei den Ver­su­chen von Reca­ro Child Safe­ty unter ver­schärf­ten Test­be­din­gun­gen nicht wie­der­holt hat, tauscht das Unter­neh­men alle Sit­ze Reca­ro Optia aus. Dadurch
möch­te Reca­ro Child Safe­ty im Sin­ne der Sicher­heit der Kun­den gewähr­lei­sten, dass kein ent­spre­chen­des Pro­dukt mehr ein­ge­setzt wird.

Kun­den kön­nen anhand der Seri­en­num­mer ihres Sit­zes über ein Online-Tool unter safe​ty​.reca​ro​-cs​.com prü­fen, ob ihr Pro­dukt betrof­fen ist und sich gege­be­nen­falls direkt für die Aus­tausch­ak­ti­on regi­strie­ren. Die Seri­en­num­mer befin­det sich auf Auf­kle­bern auf der Pro­dukt­un­ter­sei­te des Sit­zes Reca­ro Optia. Auf der Web­site von Reca­ro Child Safe­ty unter www​.reca​ro​-cs​.com fin­den sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die frei­wil­li­ge Aus­tausch­ak­ti­on. Für Rück­fra­gen hat das Unter­neh­men zudem eine tele­fo­ni­sche Hot­line ein­ge­rich­tet: Das Ser­vice­team ist täg­lich von 6 bis 22 Uhr in Deutsch­land unter der Num­mer 0800 6863 560 zu errei­chen, euro­pa­weit unter der Num­mer: +49 (0) 9255 77–66.

Reca­ro Child Safe­ty GmbH & Co. KG

Reca­ro Child Safe­ty mit Sitz in Markt­leug­ast und Stutt­gart sowie Nie­der­las­sun­gen in Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Chi­na und Japan ver­fügt über Impor­teu­re in mehr als 50 Län­dern und ist eine selbst­stän­dig ope­rie­ren­de Spar­ten­ge­sell­schaft der Reca­ro Group. Zur Reca­ro Group gehö­ren zudem die Reca­ro Hol­ding mit Sitz in Stutt­gart sowie die eben­falls selbst­stän­di­ge Spar­ten­ge­sell­schaft Reca­ro Air­craft Sea­ting in Schwä­bisch Hall. Der kon­so­li­dier­te Grup­pen­um­satz belief sich 2015 auf 470 Mil­lio­nen Euro. Die Grup­pe beschäf­tigt welt­weit mehr als 2.000 Mit­ar­bei­ter. Das Geschäft mit Auto­mo­bil­sit­zen wird durch den Lizenz­neh­mer Reca­ro Auto­mo­ti­ve Sea­ting betrie­ben. Als aktu­ell sechs­fa­cher Gewin­ner des Ger­man Design Awards zählt Reca­ro zu den erfolg­reich­sten Design-Mar­ken in Deutsch­land.

Schreibe einen Kommentar