84 Absolventinnen und Absolventen aus Stadt und Landkreis Bamberg ausgezeichnet

„Die Besten der Besten“. Foto: R. Mader

„Die Besten der Besten“. Foto: R. Mader

„Die Besten der Besten“ geehrt

Die Schülerinnen und Schüler in Stadt und Landkreis Bamberg haben ihre lang ersehnten Abschlussprüfungen hinter sich gebracht – einige von ihnen haben hierbei mit Bestnoten abgeschlossen. Um „die Besten der Besten“ für ihre hervorragenden Leistungen entsprechend zu würdigen, fand eine große Schülerehrung statt. Hierbei wurden insgesamt 84 Absolventinnen und Absolventen der Abgangsklassen aller Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Dass die Schülerinnen und Schüler stolz auf Ihre Leistungen sein können, die sie mit viel Fleiß, Anstrengung und Durchhaltevermögen erreicht haben, darüber waren sich Landrat Johann Kalb und Bürgermeister Dr. Christian Lange ganz klar einig. „Es freut mich, dass wir heute gemeinsam mit der Stadt Bamberg den Absolventinnen und Absolventen persönlich unsere Glückwünsche aussprechen können. Alle, die heute geehrt werden, zeigen, dass in der Region Bamberg viele junge Menschen mit viel Ehrgeiz und großem Engagement an ihrer Zukunft arbeiten und ihre Ziele im Leben konsequent, unbeirrt und ausdauernd verfolgen“, so Landrat Johann Kalb.

„Ein wichtiger Teil Ihres Lebens ist abgeschlossen, ein neuer Streckenabschnitt wartet auf Sie. Durch den Schulabschluss und Ihre ausgezeichneten Zeugnisse stehen Ihnen viele Wege offen. Erkennen und ergreifen Sie die Chancen, die sich Ihnen zukünftig bieten werden“, appellierte Bürgermeister Dr. Christian Lange an die Schülerinnen und Schüler. Oberstudiendirektorin Brigitte Cleary vom Dientzenhofer-Gymnasium gratulierte im Namen aller Schulleiter den Schülern zu ihren Erfolgen und wünschte alles Gute für die Zukunft.

Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler hat sich Johannes Röder vom Dientzenhofer-Gymnasium auf witzige Weise, aber durchaus auch ein bisschen kritisch bei allen Menschen bedankt, die während des Schullebens eine Rolle gespielt haben. Umrahmt wurde die Veranstaltung von der Bigband des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg.