Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 24.07.2017

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Pinzberg, Lkrs. Forchheim. Am Sonntagabend, im Zeitraum von 18.30 bis 20.00 Uhr, wurde in der Pinzberger Hauptstraße ein dort geparkter, grauer VW Golf, angefahren. Dem Anschein nach muss der Schaden an der Fahrzeugfront durch ein ein- oder ausparkendes Fahrzeug entstanden sein. Wer hat Beobachtungen gemacht?

Diebstähle

Forchheim. In der Nacht zum Sonntag wurde ein am Bahnhofsplatz abgestelltes Fahrrad entwendet. Bei dem Rad, welches dort mittels eines Zahlenschlosses angekettet war, handelt es sich um ein goldenes Damenrad der Marke Herkules mit einen am Lenker angebrachten auffälligen Fahrradkorb. Es hatte einen Wert von mehreren hundert Euro. Wer kann Hinweise geben?

SONSTIGES

Forchheim. Gleich fünf parkende Pkw wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag zum Objekt bislang unbekannter Vandalen. So wurden Am Hofgarten in Burk gleich vier dort geparkte Fahrzeuge jeweils an der Seite zerkratzt. Ein weiteres Fahrzeug, welches im gleichen Zeitraum am Parkplatz hinter dem alten Krankenhaus stand wurde zudem rundherum zerkratzt. An allen Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden im hohen vierstelligen Bereich. Zeugenhinweise erbittet die Forchheimer Polizei unter Tel. 09191/7090-121

Forchheim. Auch am vergangenen Sonntag wurde das Forchheimer Annafest erneut gut besucht. Wenngleich der Verlauf des Festtages weitestgehend friedlich war, hatte die Polizei dennoch viel zu tun. So ging es kurz vor Mitternacht an den Unteren Kellern los, als ein 44-jähriger an der Pfandrückgabe mit einer anderen Person in Streit geriet und auf diese losgehen wollte. Lediglich dem Eingreifen eines anderen Festbesuchers im Alter von 54 Jahren war es zu verdanken, dass dabei nichts Weiteres passierte.

Etwa gleichzeitig kamen sich zwei Männer auf dem Nachhauseweg in der Bamberger Straße in die Haare. Im Verlaufe der Auseinandersetzung schlugen sich die zwei 27- und 24-jährigen Kontrahenten gegenseitig. Einer der Beiden attackierte dabei sogar den Anderen mit einem Tierabwehrspray. Bei der Auseinandersetzung erlitten diese glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Ebenfalls Glück hatte ein 66-Jähriger, der offensichtlich alkoholisiert in der Unteren Kellerstraße auf sein Fahrrad stieg und losfuhr. Die Fahrt dauerte jedoch nicht lange. Unweit davon fuhr dieser ungebremst gegen einen Zigarettenautomat. Der Mann musste sodann wegen einer Kopfplatzwunde in das Klinikum Forchheim verbracht werden. Wegen des Anfangsverdachtes einer Trunkenheitsfahrt wurde diesem dort auch Blut entnommen.

Wenig einsichtig zeigte sich ein 35-Jähriger, der auf den Kellern uniformierte Beamte der Forchheimer Polizei mit einem Becher bewarf. Bei der anschließenden Festnahme, zeigte sich dieser äußerst aggressiv und beleidigte diese lautstark mit schlimmsten Schimpfwörtern. Diese Beleidigungen setzte er dann auch später auf der Dienststelle fort, wo er ausgenüchtert werden musste. Der junge Mann der sich auch bei seiner Entlassung überhaupt nicht beruhigt hatte, erhielt nach Rücksprache mit der Stadt Forchheim ein sogenanntes Annafestbetretungsverbot für die noch verbleibende Annafestzeit.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Taschendiebstahl

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag wurde in der Keßlerstraße aus einem Fahrradkorb eine kurzzeitig unbeaufsichtigte braune Damenhandtasche gestohlen. Neben einer geringen Menge Bargeld wurden Ausweispapiere, Schlüssel und ein goldfarbenes Apple iPhone 6S im Gesamtwert von etwa 500 Euro entwendet.

Autotüre zerkratzt

BAMBERG. Am Troppauplatz zerkratzte am Samstag, zwischen 15.45 Uhr und 16.30 Uhr, ein Unbekannter die Fahrertüre eines schwarzen Hyundai. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Jugendliche versprühen Feuerlöscher in Wohnanwesen

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag beobachtete ein Zeuge in einem Wohnanwesen in der Kantstraße eine Gruppe Jugendlicher, die den Inhalt eines Pulver-Feuerlöschers versprühten und anschließend das Gebäude verließen. Zwei der Jugendlichen, im Alter von 14 und 16 Jahren, wurden von dem Zeugen verfolgt und wurden kurz darauf in Tatortnähe von der Polizei aufgegriffen. Nach anfänglichem Leugnen gaben die Beiden die Tat schließlich zu. Die Gesamthöhe des verursachten Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die beiden Jugendlichen müssen sich nun unter anderem wegen Sachbeschädigung verantworten.

40-jähriger zersticht Rollerreifen

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Sonntags gerieten am Kaulberg zwei Männer wegen Geldschulden in Streit. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung geriet ein 40-Jähriger dermaßen in Rage, dass er mit einem Messer den Rollerreifen seines Kontrahenten zerstach. Der Täter stand unter Alkoholeinfluss und brachte es bei einem Alkoholtest auf 1,9 Promille. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf knapp 100 Euro. Ein sogenanntes Einhandmesser, welches der Täter bei Tatausführung verwendete, wurde von der Polizei sichergestellt.

Autoscheibe mit Blumentopf eingeschlagen

BAMBERG. In der Zollnerstraße wurde zwischen Samstagabend, 22.00 Uhr, und Sonntagfrüh, 09.30 Uhr, mit einem Blumentopf die Heckscheibe eines dort geparkten blauen 3er BMW eingeschlagen. Der bislang unbekannte Täter verursachte an dem Wagen Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro wurde an einem schwarzen Mercedes verursacht, der zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr, und Sonntagfrüh, 11.00 Uhr, in der Veit-Stoß-Straße von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren wurde. Hierbei wurde die Heckstoßstange des Mercedes beschädigt.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Pfisterstraße in die Nürnberger Straße, übersah am Sonntagnachmittag eine Autofahrerin einen vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Dieser stürzte aufgrund der Kollision mit dem Pkw und zog sich hierbei Verletzung an der Schulter sowie am Knie zu. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

BAMBERG. Auf der Luitpoldbrücke wendete am Sonntagabend ein Renault-Fahrer seinen Pkw und stieß hierbei mit einer nachfolgenden Rollerfahrerin zusammen. Die Rollerfahrerin zog sich bei dem Sturz glücklicherweise nur leichtere Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Familien lassen Fäuste fliegen

BAMBERG. Am Sonntagabend gerieten im Stadtteil Kramersfeld zwei Familien in Streit. Als sie sich gegenseitig zur Rede stellen wollten, eskalierte die Situation und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit Schlägen gegen Bauch und Kopf. Insgesamt wurden drei Personen bei der Schlägerei verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung bereits aufgenommen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Motorhaube von Pkw beschädigt

RÖBERSDORF. Die Motorhaube eines im Jungenhofener Weg geparkten weißen Pkw Fiat/100 beschädigte ein Unbekannter in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Wem sind im Bereich des Fahrzeuges verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkaufsanhänger aufgebrochen

HALLSTADT. In der Nacht zum Sonntag öffneten unbekannte Täter gewaltsam einen am Sportplatz aufgestellten Verkaufsanhänger. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro und entwendeten eine leere Geldkasse. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Fichte gefällt und mitgenommen

FRENSDORF. Von einem Wochenendgrundstück im Naherholungsgebiet Frensdorf, nahe des Badeweihers, fällten unbekannte Täter in der Zeit vom 8. bis 22. Juli eine Fichte im Wert von ca. 80 Euro. Anhand der Spurenlage dürfte der ca. 10 – 15 m lange Baum vermutlich von mehreren Personen aus dem Wald getragen worden sein. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Vorfahrt missachtet

STEGAURACH. Beim Linksabbiegen von der Debringer Straße in die Bamberger Straße übersah am Samstagnachmittag eine 33-jährige Ford-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 43-jährigen VW-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Radfahrerin nach Sturz leicht verletzt

STRULLENDORF. Beim Ausführen des Hundes stürzte am Sonntagmittag im Stockweg eine 54-jährige Radfahrerin und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Lkw-Fahrer mit Anhänger von Fahrbahn abgekommen

POMMERSFELDEN. Ein Verkehrsunfall mit ca. 10.000 Euro Fremdsachschaden ereignete sich am Montag, gegen 10.45 Uhr, auf der Staatsstraße 2263 in Richtung Unterneuses. Nach links von der Fahrbahn kam ein 49-jähriger Lkw-Fahrer mit Anhänger ab. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch auf die Fahrbahn zurücklenken, der Anhänger geriet jedoch ins Schleudern und kippte auf die linke Seite. Die Ladung fiel dadurch teilweise auf die Fahrbahn. Die Freiwilligen Feuerwehren Steppach und Hirschbrunn waren vor Ort und sicherten die Unfallstelle ab. Zur Bergung des Anhängers wurde eine Abschleppfirma beauftragt. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden gesperrt.