Musikinstitut git.art.M in Forchheim feierte Geburtstag

Paula Brose

Paula Brose

Vor 13 Jahren hat Michael Mauser sein Musikinstitut git.art.M in Forchheim eröffnet. Zum Geburtstag seiner Musikschule konnte er sich nun über ein ganz besonderes Geschenk freuen: Tochter Paula überraschte ihren Papa mit ihrem ersten Klavierkonzert. Die Vierjährige ist die jüngste Musikschülerin des Instituts und bekommt seit einem halben Jahr ein Mal pro Woche Unterricht von Klavierlehrerin Gulnar Büttner. Für ihr erstes Konzert vor ihren Eltern, Freunden und weiteren Schülern hat sie gleich sechs Musikstücke einstudiert und damit gezeigt, dass auch kleine Finger der Klaviertastatur erste Melodien entlocken können. Sie spielte dabei Lieder wie „Annas kleines Lamm“, „Tuff tuff tuff, die Eisenbahn“ und „Glitzer, Glitzer, Glitzer Stern“.

Im Anschluss an ihren Auftritt schlüpfte Paula in die Rolle der Glücksfee: Sie zog die Preisträger eines Gewinnspiels, das Michael Mauser anlässlich des 13-jährigen Bestehens der Musikschule veranstaltet hatte. Musikinteressierte konnten dabei einen, zwei oder drei Monate kostenfreien Musikunterricht nach Wahl gewinnen. Der erste Preis ging an Moritz Kaufmann aus Forchheim, der zweite an eine Familie aus Forchheim und der dritte an eine Adelsdorfer Familie.

In den 13 Jahren seit seiner Gründung hat sich git.art.M zu einer festen Größe im musikalischen Bereich entwickelt. Inzwischen bietet das Musikinstitut neben Instrumentalunterricht auch musikalische Früherziehung, Chorsingen und das Spielen im Ensemble an. Dabei ist die Musikschule nicht mehr nur in der Forchheimer Schönbornstraße zu finden, sondern auch in Heroldsbach, Marloffstein, Hallerndorf, Pinzberg und Ebermannstadt.