Helfende Fans und gut besuchtes Familienfest: Neuer FCE Bamberg zeigt Vereinsleben

“Englische Woche” wartet auf die Fußballer

Gut gestartet sind die Fußballer des FC Eintracht Bamberg am vergangenen Wochenende in die Saison der Bezirksliga Oberfranken West. Durch drei Tore von Maximilian Großmann behielt der FCE im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Würgau mit 3:0 (2:0) die Oberhand, die erste Hürde in einer schweren Saison ist genommen. Die junge Mannschaft – in ihr stehen 17 Spieler, die bereits in der Jugend für den FCE spielten – kombinierte teilweise wunderbar. “Wir haben auch schöne Tore geschossen”, konstatierte der neue Cheftrainer Michael Hutzler nach dem Auftaktspiel. Aber auch mit dem, was sich am Samstag abseits des Rasens abspielte, zeigte man sich zufrieden in der Vereinszentrale an der Armeestraße. Es herrschte eine familiäre Atmosphäre im neuen Sportpark Eintracht. Viele Frauen und Kinder tummelten sich auf dem Gelände, denn neben dem Punktspielauftakt bot der FC Eintracht am Nachmittag erstmals ein Sommerfest seiner Jugendmannschaften an. Die Verantwortlichen sprachen daher am Wochenende vom „lebendigen FCE“.

Aber nicht nur Spiel und Sommerfest standen im Blickpunkt. Ein weiteres Indiz für diesen neuen FCE und dem Zusammenhalt war eine gemeinsame Aktion, mit der Mitglieder des Vorstands, Funktionäre, Spieler und Fans einige Tage vor dem Saisonstart auf sich aufmerksam machten: Das “pimpen” des Sportparks, sprich das glanzvoller gestalten – so umschreibt der Duden das Wort der Jugendsprache. Gemeinsam wurde unter anderem der Rasen gemäht und das Unkraut entfernt. Die Anhänger errichteten sogar ein Plateau für den Bratwurstverkauf.

Stadtduell bei Don Bosco am Donnerstag – Nächstes Heimspiel am Sonntag

Trotz der Freude über den ersten Sieg im ersten Spiel gegen den SV Würgau und der tatkräftigen Arbeit am Sportpark Eintracht kurz vor dem Saisonstart – der Spielplan sieht für die Mannschaft bereits die nächsten Aufgaben vor. Am kommenden Donnerstag, 27. Juli, ist der FCE bei der DJK Don Bosco Bamberg II zu Gast. Anstoß auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage im Stadtteil Wildensorg ist um 18.30 Uhr. Sein nächstes Heimspiel bestreitet der FC Eintracht Bamberg am Sonntag, den 30. Juli, gegen den TSV Schammelsdorf.

Spielbeginn im Sportpark Eintracht ist um 17:00 Uhr. Er beendet sich in der Armeestaße 45 und besteht aus einem modernen Verwaltungsgebäude, mehreren Kabinen, einer Kegelbahn mit sechs Bahnen, einem Kunstrasenplatz samt Fluchtlichtanlage, einem kleinen Stadion mit kleiner Sitzplatztribüne und einer Speisegaststätte. Von außerhalb mit dem Auto Anreisenden wird die Anfahrt über die Autobahn A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Von dort aus geht es Richtung Bamberg. In Bamberg geht es kurz nach dem Ortsschild links in die Armeestraße. Parkplätze stehen auch am ehemaligen FC Clubheim bzw. am Sportplatz „Rote Erde“zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Armeestraße – Moosstraße, dann auf Höhe Lebenshilfe abbiegen. Alternativ können auch die Parkplätze am Fuchsparkstadion in der Pödeldorfer Straße oder am Freizeitbad Bambados neben dem Fuchsparkstadion genutzt werden. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist der Sportpark Eintracht mit den Stadtbuslinien 902, 911 und 920 erreichbar. Sie starten am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB, Stadtmitte), zusteigen ist unter am Bahnhof möglich.

Im August stehen für den FC Eintracht Bamberg folgende Begegnungen an: 5. August beim TSV Mönchröden, 12. August zu Hause gegen SpVgg Ebing, 20. August beim SV Merkendorf, 24. August Kreispokal Runde drei (Gegner steht noch nicht fest), 26. August zu Hause gegen den FC Coburg.

Mehr über den FC gibt es auch online unter www.fce2010.de

Termine und Ergebnisse aus der Bezirksliga bietet der Bayerische Fußball-Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an.