GAL-Plenum mit Chefdramaturg des Bamberger Stadttheaters

Kultur, insbesondere in Form von Theateraufführungen, spielt in Bamberg eine große Rolle und bietet als unabhängiges Medium eine bedeutende Möglichkeit der Reflexion von politischen Entscheidungen und Werten. Die Grün-Alternative Liste (GAL) veranstaltet deshalb ein kulturpolitisches Plenum und lädt zur öffentlichen Debatte mit Remi Al Khalisi, Chefdramaturg des Bamberger Stadttheaters, ein.

“Ist Kunst immer politisch?”. “Kann politische Kunst unterhalten?” Mit derlei Fragen wird Remsi Al Khalisi das kulturpolitische Plenum der GAL eröffnen. Im Roten Salon des Lichtspielkinos, Untere Königstr. 34, soll der Stellenwert von Kunst und Kultur in unserer Gesellschaft sowie die daraus folgende Förderpraxis unter die Lupe genommen werden.

Das Bamberger Theater spielt dabei nur eine Rolle. „Die offene Diskussion richtet sich an alle Kulturschaffenden und Kulturinteressierten, die an der Bamberger Kulturpolitik mitwirken wollen“, so GAL-Fraktionsvorsitzende Ursula Sowa. Beginn der öffentlichen Veranstaltung am 20. Juli ist 19:30 Uhr.