Neue Leitung am Kompetenzzentrum für Ernährung in Kulmbach

Rainer Prischenk, der neue Leiter des KErn, bei seiner Begrüßungsansprache

Rainer Prischenk, der neue Leiter des KErn, bei seiner Begrüßungsansprache

Feierliche Amtsübergabe im Mönchshof in Kulmbach

Die offizielle Amtsübergabe der Leitung des Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) erfolgte heute im Museumspädagogischen Zentrum des Mönchshofs. Anstelle des Gründungsleiters, Dr. Wolfram Schaecke, leitet zukünftig Rainer Prischenk das KErn vom Standort Kulmbach aus. Neben dem Amtschef des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF), Hubert Bittlmayer, sprachen auch Oberbürgermeister Henry Schramm und der Ehrenbürger Hans-Albert Ruckdeschel ihre Glückwünsche aus.

Das Kompetenzzentrum für Ernährung hat im grundschulreifen Alter von knapp sechs Jahren die Leitung gewechselt. Anstelle des Gründungsleiters, Dr. Wolfram Schaecke, hat Rainer Prischenk Ende Juni die Leitung übernommen. Der Amtschef des StMELF, Hubert Bittlmayer, beschrieb den neuen Leiter bei der Begrüßung mit den Adjektiven „stressresistent, empathisch, neugierig und offen, aber auch mit Mut zum Widerspruch“. Rainer Prischenk blickt auf eine langjährige Erfahrung als landwirtschaftlicher Berater und Leiter der Landwirtschaftlichen Lehranstalten des Bezirks Oberfranken zurück. Er freut sich auf die Aufgabe, der Bevölkerung mit fachlich richtigen, neutralen – und in Zeiten des Medienhypes rund um die Ernährung angenehm „unaufgeregten“ – Informationen eine gesunde Ernährung näherzubringen und dabei auch über die gute fachliche Praxis der Lebensmittelproduktion in der Landwirtschaft zu informieren.

Die Amtsübergabe fand im Museumspädagogischen Zentrum des Mönchhofs statt. Anwesend war neben Hubert Bittlmayer auch Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm, der das KErn von Anfang an tatkräftig unterstützt hat und in seinem Grußwort signalisierte, dies auch weiterhin zu tun. Dr. Schaecke erinnerte noch einmal an die Anfänge des KErn und die erfolgreiche Entwicklung des Kompetenzzentrums in den letzten Jahren: Statt 15 Mitarbeitern arbeiten mittlerweile über 50 an den beiden Standorten Kulmbach und Freising. Hans-Albert Ruckdeschel, Ehrenbürger der Stadt und Geschäftsführer der IREKS GmbH, betonte, dass das KErn die wichtige Aufgabe der neutralen und wissenschaftsbasierten Kommunikation von Ernährungsthemen übernimmt.

Das Kompetenzzentrum bündelt an den beiden Standorten Kulmbach und Freising das Wissen rund um Ernährung in Bayern, unterstützt die bayerische Ernährungswirtschaft unter anderen mit Fachveranstaltungen und entwickelt Informationsmaterialien und Modellprojekte für verschiedene Zielgruppen.

Schreibe einen Kommentar