Jährliche Fachtagung der „Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Oberfranken“ in Gräfenberg

Frau Hillenbrand stellt die neuen bayerischen Leitlinien Schulverpflegung vor
Frau Hillenbrand stellt die neuen bayerischen Leitlinien Schulverpflegung vor

Richtig gut essen in Kita und Schule

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Oberfranken begrüßte am Dienstag, 11. Juli 2017 rund 90 Teilnehmer zur jährlichen Fachtagung in der Mittelschule Gräfenberg.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die die neuen bayerischen Leitlininen Kita- und Schulverpflegung. Ann-Katrin Hillenbrand vom Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) in Kulmbach erläuterte die vier zentralen Leitgedanken Gesundheit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Ökonomie und gab Hinweise zur erfolgreichen Umsetzung auf dem Weg zu einer akzeptierten, abwechslungsreichen und ausgewogenen Schulverpflegung.

Antonia Blumenthal von der Verbraucherzentrale NRW stellte Ergebnisse der Studie zum Thema „Reduzierung der Lebensmittelabfälle in der Schulverpflegung“ (ReFoWas) vor und zeigte Ursachen für und Maßnahmen gegen Lebensmittelabfälle auf. Es wurde deutlich, dass Engagement und ein Blick auf die Ursachen hilft Lebensmittelabfälle zu vermeiden und so beträchtliche Kosten einzusparen.

In verschiedenen Foren wurden die unterschiedlichsten Themen aufgegriffen und mit den Teilnehmern diskutiert. Wie sollten ideale Pausensnacks aussehen, damit sie gern gegessen werden? Welche Möglichkeiten gibt es mit Kindern Kräuter zu erkennen, zu erleben und zu erschmecken? Wie wird das Verpflegungskonzept der Schule zu einem Erfolg, der die ganze Schulfamilie begeistert? Dies waren nur einige der Fragen, die in den Forendurchgängen beantwortet wurden.

Die Teilnehmer aus den verschiedensten Bereichen der Kita- und Schulverpflegung z.B. Caterer, pädagogische und hauswirtschaftliche Fachkräfte, Sachaufwandsträger und Lehrkräfte nutzten die Fachtagung nicht nur zur fachlichen Weiterbildung sondern auch als Möglichkeit für Austausch und Kontaktpflege mit Kolleginnen und Kollegen.

Schreibe einen Kommentar