Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 11.07.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Egloffstein. Am Montagabend wurde bei einem Autofahrer anlässlich einer Verkehrskontrolle in Mostviel Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alco-Test ergab einen Wert von 0,84 Promille. Den 33-Jährigen erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.

Ebermannstadt. Am Montagnachmittag wurde auf der Kreisstraße Höhe Burg Feuerstein eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h waren zwei Pkw-Fahrer zu schnell – einer davon mit 76 km/h – unterwegs.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Um 14:30 Uhr, kam es auf der Kreisstraße FO 8, ca. 150 Meter nach dem Kersbacher Kreisverkehr, zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 41jähriger Ebermannstädter geriet hierbei mit seinem Lieferwagen in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Smart-Fahrer. Beide Fahrzeuge kamen infolge des Zusammenstoßes jeweils nach rechts von der Fahrbahn ab und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, musste der Smart-Fahrer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Forchheim eingeliefert werden. Nachdem beim Unfallverursacher zudem eine Alkoholisierung von über 1,2 Promille festgestellt wurde, musste dieser, nach erfolgter Blutentnahme, seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Polizei schnappt Altkleiderdiebe

Bamberg. Am Montag, gegen 23.00 Uhr, wurden in der Pödeldorfer Straße beim Stadionparkplatz zwei Täter auf frischer Tat ertappt, wie diese versuchten, aus einem Container Altkleidung zu entwenden. Die Männer hatten noch mehrere Fahrradsattel und Kinderspielzeug dabei, das vermutlich auch aus einem Diebstahl stammt.

Ladendiebstahl

Bamberg. Gegen 20.00 Uhr am Montagabend erwischte man einen 33-jährigen Mann in der Pödeldorfer Straße in einem Lebensmittelgeschäft beim Stehlen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um diverse Lebens- und Drogerieartikel im Wert von ca. 14 Euro. Der Täter steckte diese Gegenstände in seine Umhängetasche, wollte das Geschäft verlassen und wurde dort von einem Ladendetektiv angehalten.

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz vor 11.30 Uhr, wurde aus einem schwarzen Mercedes, der in der Pödeldorfer Straße geparkt war, ein roter Ledergeldbeutel, gestohlen. Der Wagen wurde vermutlich beim Abstellen versehentlich nicht versperrt, so dass der Langfinger ein leichtes Spiel hatte und einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeuten konnte.

Hausfassade beschmiert

Bamberg. In der Zeit vom 29.06.17 bis 06.07.17, besprühten unbekannte Täter im Inselgebiet Weide an einem Mehrfamilienhaus die Hausfassade. Es wurde ein ca. 80×60 cm großes Graffiti aufgesprüht, so dass Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter 0951-9129-210 entgegen.

Blitzableiter verbogen

BAMBERG. Zwischen dem 30. Juni und 03. Juli gelangte ein Unbekannter auf das Gelände eines Kindergartens am Babenberger Viertel, stellte dort drei Tische aufeinander, um so auf das Dach der Einrichtung zu klettern. Dort wurde der Blitzableiter mutwillig verbogen, so dass Sachschaden von etwa 150 Euro entstanden ist.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Oberen Königstraße wurde im Laufe des vergangenen Freitags, zwischen 18.15 Uhr und 23.00 Uhr, ein grauer BMW 428i, an Stoßstange und Kotflügel von einem Unbekannten angefahren, so dass Sachschaden von etwa 2000 Euro entstanden ist.

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 1000 Euro ist an einem silberfarbenen VW Golf von einem Unbekannten angerichtet worden, der am Samstagabend, zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr, in der Pödeldorfer Straße von einem Unbekannten an der linken Fahrzeugseite angefahren wurde.

PKW stieß mit Radfahrerin zusammen

Bamberg. Am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Annastraße. Ein PKW-Fahrer war in Richtung Starkenfeldstraße unterwegs, wo er an der Kreuzung rechts abbiegen wollte und dabei die Radfahrerin, die von links kam und Vorfahrt hatte, übersah. Bei dem Zusammenstoß zog sich die Radfahrerin diverse Prellungen und Schürfwunden zu und wurde ins Klinikum Bamberg gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von insgesamt 350 Euro.

14-Jährige bekam grundlos Schlag ins Gesicht

BAMBERG. Am Sonntag, kurz nach 15.30 Uhr, versetzte eine etwa 25-jährige Frau, bekleidet mit schwarz-rotem Bikinioberteil und einer Jogginghose, barfuß mit Sonnenbrille und blauen Haaren zum Zopf gebunden, einem 14-jährigen Mädchen grundlos einen Schlag ins Gesicht.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf die Schlägerin geben können, werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Zündler beschädigt Stehtisch

BAMBERG. Vermutlich nach Geschäftsschluss hat am Montag, zwischen 01.30 Uhr und 12.00 Uhr, ein Unbekannter im Hofraum einer Bar in der Nürnberger Straße gezündelt. Dadurch wurde ein hölzerner Stehtisch in Mitleidenschaft gezogen, an dem Sachschaden von etwa 100 Euro entstanden ist.

Betrunken Unfall gebaut

BAMBERG. Im Bamberger Osten wurde am Montagabend ein 46-jähriger Autofahrer von Zeugen dabei beobachtet, wie er beim Einparken seines Wagens ein anderes Fahrzeug angefahren hatte. Anschließend entfernte sich der Unfallfahrer und ging nach Hause. Dort konnte er von der Polizei angetroffen werden. Den Beamten wehte eine deutliche Alkoholfahne entgegen; bei einem durchgeführten Alkoholtest brachte es der 46-Jährige auf 1,68 Promille. Neben der Sicherstellung des Führerscheines musste sich der betrunkene Autofahrer auch noch einer Blutentnahme unterziehen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Wo ist die massive Holzbank?

EBRACH. Eine massive, ca. 60 kg schwere Eichenholz-Sitzbank, die in der Bahnhofstraße (Nähe Festplatz) unter einer Weide aufgestellt war, entwendeten Unbekannte zwischen 1. und 7. Juli. Zum Abtransport dürfte ein größeres Fahrzeug bzw. ein Anhänger benutzt worden sein.

Wer kann Hinweise auf die Diebe bzw. den Verbleib der etwa 800 Euro teuren Bank geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Fußgänger angefahren

ASCHBACH. Prellungen und Abschürfungen erlitt am Montagabend ein 30-jähriger Fußgänger. Als er die Straße „Kohlplatte“ überquerte, bog eine aus der Waldstraße kommende Pkw-Fahrerin in zu engem Bogen ab und stieß mit dem Fußgänger zusammen.

Kraftradfahrer stürzte wegen Aquaplaning

HALLSTADT. Aquaplaning wurde einem Kraftradfahrer am Montagnachmittag zum Verhängnis. Auf der regennassen Staatsstraße konnte der 45-Jährige nicht mehr rechtzeitig anhalten und stürzte. Anschließend rutschte er mit seinem Krad gegen einen Pkw, VW. Glücklicherweise verletzte sich der 45-Jährige nur leicht. Der entstandene Unfallschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Zur Vollbremsung gezwungen

TROSDORF. Trotz Gegenverkehrs überholte ein 83-jähriger Autofahrer in der Ortsstraße „Wasserwörth/Industriestraße“ den wartenden Verkehr. Nur durch eine Vollbremsung konnte eine entgegenkommende 46-jährige Golf-Fahrerin einen Zusammenstoß mit dem Pkw des Seniors verhindern. Durch das abrupte Abbremsen erlitt die auf dem Rücksitz mitfahrende und ordnungsgemäß angeschnallte 10-jährige Tochter leichte Schulterverletzungen.

Linke Fahrzeugseite verkratzt

HALLSTADT. Schaden von ca. 1.000 Euro richtete ein unbekannter Verkehrsteilnehmer über das vergangene Wochenende an einem in der Gartenstraße geparkten Pkw, Ford Transit, an. Ohne die Polizei zu verständigen oder Personalien zu hinterlassen, flüchtete der Schadensverursacher.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Rollerfahrer musste ins Krankenhaus

LICHTENEICHE. Mit einer Anzeige wegen Unfallflucht muss ein 80-jähriger Autofahrer rechnen. In der Gundelsheimer Straße fuhr der Senior am Montagabend, gegen 17.30 Uhr, an einer Fahrbahnverengung auf seiner Fahrspur vorbei, obwohl ihm ein Rollerfahrer entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 42-jährige Zweiradfahrer abbremsen und stürzte. Zunächst kümmerte sich der Autofahrer noch um die Erstversorgung des verletzten Rollerfahrers. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes, der den 42-Jährigen zur Behandlung ins Krankenhaus brachte, verließ der Senior jedoch die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Unfallzeugen konnten der Polizei das Auto-Kennzeichen nennen.

Zaun angefahren

HIRSCHAID. Gegen den Zaun eines Grundstückes in der Fasanenstraße stieß zwischen 28. Juni und 10. Juli ein unbekannter Verkehrsteilnehmer und drückte diesen dabei ein. Obwohl ein Schaden von mindestens 1.000 Euro entstand, fuhr der Schadensverursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Beim Wiedereinscheren Pkw übersehen

A 73/BAMBERG. Nach einem Überholvorgang wechselte am Montagnachmittag auf der A 73 in Richtung Suhl ein 65-jähriger Sattelzugfahrer auf den rechten Fahrstreifen und übersah einen hier fahrenden 20-jährigen Pkw-Fahrer. Durch den Anstoß drehte es den Pkw um die Front des Lkw gegen die Mittelschutzplanke. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Warnbaken umgefahren

A 73/BREITENGÜSSBACH, LKR. BAMBERG. Beim Einfahren in die Baustelle auf der A 73 auf Höhe Breitengüssbach in Richtung Suhl kam am Sonntagmittag ein 71-jähriger Peugeot-Fahrer aus Unachtsamkeit nach rechts ab und streifte mehrere Warnbaken. An seinem Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Hoher Sachschaden nach Bremsmanöver

A 73/ZAPENDORF, LKR. BAMBERG. Ein 42-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr Montagfrüh auf der A 73 in Richtung Suhl in einen Regenschauer. Beim Abbremsen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte gegen die Mittelschutzplanke und kam 150 Meter weiter rechts im Graben zum Stehen. Glücklicherweise wurde der 42-Jährige nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 65.000 Euro.