Landkreis Bamberg fördert die Integration in Kindertagesstätten

Ulrike Naumann (Leitung Kindergarten/Kinderkrippe St. Christophorus Viereth-Trunstadt), Landrat Johann Kalb, Karin Bengelstorff (Leitung Kindertagesstätte Kürbisland Altendorf), Barbara Zeh (2. Bürgermeisterin Altendorf), Tobias Dusold. Foto: LRA Bamberg
Ulrike Naumann (Leitung Kindergarten/Kinderkrippe St. Christophorus Viereth-Trunstadt), Landrat Johann Kalb, Karin Bengelstorff (Leitung Kindertagesstätte Kürbisland Altendorf), Barbara Zeh (2. Bürgermeisterin Altendorf), Tobias Dusold. Foto: LRA Bamberg

Am vergangenen Dienstag überreichte Landrat Johann Kalb Spiel- und Lernpakte an insgesamt 20 Kindertagesstätten aus dem Landkreis Bamberg. Diese Pakete wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziale, Familie und Integration und dem Landkreis Bamberg gefördert. Dem Staatsministerium und dem Landratsamt liegt Integration sehr am Herzen. „Junge Menschen, die zu uns in den Landkreis kommen, sollen sich möglichst schnell und gut hier einleben“, so Landrat Johann Kalb.

Der Grundstein hierfür wird in den Kindertagesstätten gelegt. „Sie leisten einen wertvollem Beitrag zur Integration“, lobte Landrat Kalb im Rahmen der Übergabe. Des Weiteren hob er den Einsatz der effizienten Verwaltung des Kreisjugendamtes Bamberg hervor, die durch ihr schnelles und entschlossenes Handeln die Förderung erst möglich machte.

Mit den Paketen erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertagesstätten die Möglichkeit, mit den arabisch sprechenden Kindern in ihrer Landessprache in Kontakt zu treten und ihnen gleichzeitig die deutsche Sprache zu vermitteln. „Sprache ist ein wichtiger Schlüssel zur Integration“, erklärt Landrat Kalb. Die Pakete enthalten verschiedene Materialien zur Integration, angefangen bei Büchern über Whiteboards bis hin zu Tablets, die mit modernster Software ausgestattet sind.