Online-Abstimmung zum Kunstwettbewerb 2017 der Energie- und Klima-Allianz Forchheim

Gesucht: Der Publikumspreis zum Schul-Kunstwettbewerb 2017

Die erfolgreiche Bewältigung des wichtigsten Zukunftsprojekts unserer Gesellschaft – die Anpassung an die Klimaveränderungen – erfordert eine breite gesellschaftliche Diskussion. Wie sehen Schülerinnen und Schüler im Landkreis Forchheim den Klimawandel und seine Folgen für uns alle? Welche Gefahren, welche weiteren Zusammenhänge tun sich für sie auf? Welche Auswege und Lösungsmöglichkeiten können sich diejenigen vorstellen, die in Zukunft die sich weiter verstärkenden Auswirkungen der Klimaveränderungen selbst zu spüren bekommen werden?

Unter der Überschrift „Energiewandel –Klimawende“ konnten die weiterführenden Schulen im Landkreis an dem von der Energie- und Klima-Allianz Forchheim e.V. ausgeschriebenen Kunstwettbewerb 2017 teilnehmen. Das interessierte vor allem Klassen der Jahrgangsstufe 5-8, aber auch eine 11. Klasse ließ sich von diesem Thema inspirieren.

Unter allen eingereichten Kunstwerken wird unter anderem ein wertvoller Publikumspreis in Höhe von 500 Euro, gesponsert von der Naturstrom AG, verliehen. Hierfür sind sämtliche Werke ab 5. Juli 2017, 21 Uhr auf der Homepage der Energie- und Klima-Allianz Forchheim bis zum 12.7. zur Abstimmung freigeschaltet. Die Internet-Adresse lautet: http://energie-klima-allianz-forchheim.de/kunstwettbewerb-2017/publikumspreis (bzw. in der Kurzversion: http://bit.ly/2sNNlpo).

Neben dem Publikumspreis traf am 5.7. auch eine Jury ihre Auswahl. Zu dieser gehörten neben Vertretern von Stadtwerken und der Energiebranche, von Banken und aus der Politik, von kirchlichen Einrichtungen und den Medien auch einige „Profis“, d.h. Künstler und Künstlerinnen.

Die Sieger des Wettbewerbs erhalten Geldpreise; die Preisverleihung erfolgt durch den Schirmherrn des Wettbewerbs, Landrat Dr. Hermann Ulm, am 17. Juli um 17 Uhr im Pfalzmuseum Forchheim. Dort werden alle Kunstwerke anschließend eine Woche lang (bis zum 23.7.17) ausgestellt sein.