Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 04.07.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Ladendieb

Ebermannstadt. Aus einem Drogeriemarkt im Markgrafenweg versuchte Montagmittag ein 44-jähriger Armenier Kosmetikartikel im Wert von knapp 120 Euro zu entwenden. An der Kasse bezahlte er geringwertige Artikel in Höhe von vier Euro und hatte das Diebesgut in seiner Umhängetasche versteckt. Beim Verlassen des Geschäfts schlug die Warnanlage an und er wurde von der Marktleiterin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete eine Sicherheitsleistung an, da der Mann in Deutschland keinen Wohnsitz hat.

Unfall beim Überholen – Verursacher flüchtet

Gräfenberg. Montagabend befuhr ein 22-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße von Haidhof kommend in Richtung Thuisbrunn. Auf der Strecke überholte ihn dann ein zunächst unbekannter Fahrer eines Mercedes Cabrio und es kam zum Streifvorgang der beiden Fahrzeuge. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Überholer von der Unfallstelle. Durch den Geschädigten konnte das Kennzeichen abgelesen werden. Kurze Zeit später wurde der 37-jährige Verursacher zu Hause angetroffen. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Lasermessung

Ebermannstadt. Am Ortsende Gasseldorf in Richtung Unterleinleiter führten Beamte der PI Ebermannstadt am Montagnachmittag, zwischen 13.15 Uhr und 15.15 Uhr, eine Lasermessung durch. Insgesamt durchfuhren sieben Fahrzeugführer die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Der „Schnellste“ wurde mit 67 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.

Polizeiinspektion Forchheim

Nachtragsmeldung zum Pressebericht wegen des schweren Verkehrunfalles vom 03.07.2017, 15.45 Uhr, in der Neunkirchener Straße in Effeltrich

Effeltrich, Lkrs. Forchheim. Wie bereits berichtet, ereignete sich am gestrigen Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr in der Neunkirchener Straße in Effeltrich ein schwerer Unfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass die 78.-Jährige Radfahrerein im Klinikum Erlangen leider ihren schweren Verletzungen erlag. Aufgrund dieser traurigen Erkenntnis ermittelt die Polizeiinspektion Forchheim nun wegen fahrlässiger Tötung.

Unfälle

Forchheim. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen in der Heinrich-Soldan-Straße, wobei ein 14-jähriger Radfahrer einen 23-jährigen Pkw-Fahrer übersah und mit diesem kollidierte. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 1.300,– Euro, verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Auch in der Unteren Kellerstraße übersah ein 54-jähriger Pkw-Fahrer eine vorfahrtsberechtige 66-jährige Fahrerin eines Opel Mokka, sodass es zu einem Unfall kam. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von ca. 8.000,– Euro.

Unfallfluchten

Forchheim. Als die 22-jährige BMW-Fahrerin am Montagnachmittag zu ihrem in der Wallstraße gegenüber der Martin-Schule geparkten Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter an ihrer Frontstoßstange einen Schaden verursacht hatte. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.000,– Euro. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wendet sich bitte jederzeit an die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0

SONSTIGES

Forchheim. Am Montagmorgen wurde ein 59-jähriger auf der Willy-Brandt-Allee einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er gab an, seinen Führerschein vergessen zu haben. Dass er bereits seit 2014 keine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen mehr hat, verschwieg er den Beamten zunächst. Er wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Forchheim. Ein Zeuge meldete am Montagabend eine Gruppe junger Männer, die sich auf einem Betriebsparkplatz in der Zweibrückenstraße befanden und sich prügelten. Bei Eintreffen der Streifen widersetzten sich zwei der teilweise stark-alkoholisierten Jugendlichen der Festnahme, bedrohten und beleidigten zudem noch die eingesetzten Beamten.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

Bamberg. Am Montagmittag um 13.15 Uhr wurde in einem Kaufhaus in der Innenstadt eine 47-jährigen Frau beim Diebstahl von ein paar Schuhen im Wert von 20 Euro ertappt. Der Diebstahl flog auf, als beim Verlassen des Geschäfts die Alarmanlage anschlug.

BAMBERG. In einem Geschäft im Bamberger Norden wurde am Montagnachmittag ein 26-jähriger Mann beim Diebstahl von Schuhen und Tabak im Gesamtwert von knapp 140 Euro vom aufmerksamen Personal ertappt. Der Langfinger wollte seine Beute versteckt in einem Rucksack durch den Kassenbereich schmuggeln.

Versuchter Diebstahl aus Altkleidercontainer

Bamberg. Am Dienstag um 04.50 Uhr versuchte ein 21-Jähriger Mann in der Pödeldorfer Straße Kleidungsstücke aus einem Altkleidercontainer herauszuziehen. Der Täter wurde beobachtet und die Polizei verständigt, die ihn festnehmen konnte. Der 21-Jährige muss sich wegen versuchten Diebstahls verantworten.

Diebstahl aus Büro

BAMBERG. In der Zeit von Freitag, 30.06.2017, bis Montag, 03.07.2017, verschaffte sich ein unbekannter Täter Zutritt zu einem Bürogebäude am Wilhelmsplatz. Aus einem Büro wurde ein Laptop, ein Headset sowie eine Kaffeetasse im Gesamtwert von 650 Euro entwendet. Bei der Kaffeetasse handelt es sich um ein auffälliges hochwertiges Unikat. Hinweise zum Verbleib der Tasse sowie Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen. (Ein Lichtbild der Tasse ist angefügt)

Jalousie mit Pfeil beschossen

BAMBERG. Von einem Fußweg aus hat am Samstag, gegen 18.00 Uhr, ein Unbekannter mit einem Pfeil gegen die Jalousie eines Wohnanwesens in der Burgheimer Lage im zweiten Stock geschossen. Dadurch entstanden an den Lamellen Eindellungen, weiterhin war noch deutlich ein Einschussloch zu sehen. Der 13- bis 18-jährige Unbekannte trug eine Strickmütze und flüchtete anschließend. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. In der Zeppelinstraße stießen am Montag, kurz nach 18.00 Uhr, zwei Autos im Begegnungsverkehr zusammen. Am Ford und am Fiat wurden jeweils die linken Fahrzeugseiten in Mitleidenschaft gezogen, weshalb Sachschaden von insgesamt 5000 Euro entstanden ist.

Trunkenheit auf dem Fahrrad

Bamberg. Am Dienstagfrüh, kurz nach 02.00Uhr, wurde ein 26-Jähriger Radfahrer in der Innenstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einem Alkoholtest brachte er es auf 1,7 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus unumgänglich war.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Fahrrad aus Garage entwendet

BISCHBERG. Ein schwarzes Herrenrad im Wert von 100 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagfrüh bis Montagabend. Das unversperrte Fahrrad befand sich in einer unversperrten Garage in der Himmelreichstraße. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Zeugen gesucht!

STEGAURACH, LKR. BAMBERG. Ein Autobesitzer beobachtete am Montag, gegen 19.15 Uhr, an der Sparkasse in Stegaurach, einen Mann, als dieser gegen einen Pkw urinierte. Anschließend setzte sich der sichtlich Betrunkene in das Fahrzeug, einen Porsche, und fuhr in starken Schlangenlinien los. Auf dem Parkplatz eines Discounters in der Gereuthstraße in Bamberg trafen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg den Pkw an. Ein Alco-Test ergab bei dem 30-jährigen Fahrer einen Wert von 2,64 Promille. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ordnete das Gericht eine Sicherheitsleistung an. Diese konnte der Mann nicht bezahlen. Deshalb wurde der Pkw beschlagnahmt und abgeschleppt. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht in diesem Zusammenhang unter Tel. 0951/9129-510 zwei Frauen mit Kinderwagen, die in Stegaurach beobachtet haben könnten, wie der Beschuldigte gegen den Pkw urinierte.