Führungswechsel bei der Bayerischen Justizakademie in Pegnitz

Mit Wirkung vom 1. September 2017 wurde Rechtspflegerätin Gudrun Scharr zur Leiterin der Bayerischen Justizakademie in Pegnitz bestellt. Das Bestel-lungsschreiben wurde ihr durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Bamberg Clemens Lückemann ausgehändigt. Gudrun Scharr wird damit die Nachfolge von Rechtspflegedirektor Robert Hippler antreten, der mit Ablauf des 31. August 2017 in den Ruhestand tritt.

Gudrun Scharr (50 Jahre) war nach der Rechtspflegerprüfung zunächst als Rechtspflegerin in verschiedenen Abteilungen bei dem Amtsgericht Hers-bruck tätig. Frühzeitig engagierte sie sich im Bereich der Ausbildung der Nachwuchskräfte zunächst als nebenamtliche Lehrkraft, nach dem Wechsel zum Oberlandesgericht Nürnberg als hauptamtliche Ausbildungsleiterin für den mittleren Justizdienst (nun: Justizfachwirtdienst), später zusätzlich für den Justizwachtmeisterdienst. Bei der Bayerischen Justizakademie war Gudrun Scharr zunächst als hauptamtliche Lehrkraft für die Ausbildung im Justizfachwirtdienst zuständig. Seit 1. Juli 2016 ist sie als Stellvertreterin des Leiters der Bayerischen Justizakademie mit umfassenden Verwaltungsauf-gaben betraut. Daneben ist sie weiterhin als hauptamtliche Lehrkraft tätig.

Die feierliche Amtseinführung durch den Bayerischen Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Bausback wird am 18. September 2017 stattfinden.