Brose-Standort Berlin Fußballmeister – FCE Bamberg organisierte Meisterschaft im Sportpark Eintracht

Der Fußballmeister 2017 der Firma Brose ist der Standort Berlin – dies ergab die diesjährige Meisterschaft des Automobilzulieferers, die am vergangenen Samstag (24. Juni) im Sportpark Eintracht ausgetragen und vom FC Eintracht Bamberg mit organisiert wurde. Bei besten äußeren Bedingungen wurden die 14 Teams, die aus ganz Deutschland angereist waren, zu Beginn durch Brose-Organisationsverantwortlichen Daniel Bott und den Würzburger Werkleiter Bernd Kaufer begrüßt. Dann rollte der Ball, in zwei Siebener-Gruppen kämpften die Mannschaften um den Einzug in die Endrunde. In den Halbfinalbegegnungen setzten sich die Standorte Berlin und Coburg durch, die restlichen Standorte spielten um die weiteren Plätze. Den dritten Platz belegte der Standort Würzburg, der sich im kleinen Finale mit 3:2 gegen die Mannschaft des Geschäftsbereichs Türsysteme aus Hallstadt durchsetzte. Das Finale gewann der Standort Berlin gegen das Werk Coburg mit 3:1.

Neben dem Fußball übernahmen die Mitarbeiter des Kids-Clubs die Betreuung der jungen Fans – Fußball-Bullenreiten, Basketball, Malen und Modellautofahren gehörten zum Repertoire. Wie schon im letzten Jahr zeigten sich alle “Brosianer” vom Erscheinungsbild des Volksparkgeländes sowie vom Vereinsheim begeistert. “Wir kommen auf jeden Fall wieder”, kündigte Organisationsleiter Daniel Bott an. Auch er zeigte sich sehr zufrieden, wie die Organisationsverantwortlichen des FC Eintracht Bamberg die Meisterschaft vorbereiteten und durchführten.

Bereits zum zweiten Mal führte der FC Eintracht Bamberg für die Firma Brose die Meisterschaft durch. Damit zeigt der Klub, dass er ein zuverlässiger und leistungsstarker Partner ist. Der Sportpark Eintracht befindet sich in der Armeestraße 45, Eigentümer ist die Stiftung TSV Eintracht Bamberg. Er besteht aus einem modernen Verwaltungsgebäude, mehreren Kabinen, einer Kegelbahn mit sechs Bahnen, einem Kunstrasenplatz samt Fluchtlichtanlage, einem kleinen Stadion mit kleiner Sitzplatztribüne und einer Speisegaststätte.

Die Brose Gruppe:

Sie gestaltet seit über 100 Jahren die Zukunft des Automobils in vorderster Reihe mit. Ihre Produkte erhöhen Komfort, Sicherheit und EfWzienz im Fahrzeug. Dafür investiert Brose acht Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Mehr als 25.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in 23 Ländern erwirtschaften 6,1 Milliarden Euro Umsatz. Ob Leichtbau, elektronisch kommutierte Motoren oder Tür- und Sitzsysteme: Eine Vielzahl von Patenten unterstreicht die Innovationskraft des internationalen und interdisziplinären Teams.