Pünkt­lich zum Som­mer­an­fang wird im Hei­li­gen­städ­ter Bade­see gemäht

Mäharbeiten im See
Mäharbeiten im See

Bade­sai­son kann begin­nen

Nach­dem am Diens­tag ein Mäh­boot zum Ein­satz kam, kann im Hei­li­gen­städ­ter Bade­see wie­der unge­stört geba­det wer­den. Dabei wur­den die mitt­ler­wei­le bis zur Was­ser­ober­flä­che gewach­se­nen Unter­was­ser-pflan­zen zurück­ge­schnit­ten. Um das unge­teil­te Bade­ver­gnü­gen sicher­zu­stel­len setzt die Markt­ge­mein­de Hei­li­gen­stadt regel­mä­ßig ein Mäh­boot ein.

Dar­über hin­aus wird im kom­men­den Früh­jahr ver­sucht mit einer neu­en Schicht Kies am Boden­grund das Wachs­tum der Unter­was­ser­pflan­zen ein­zu­däm­men. Bei der Art der Unter­was­ser­pflan­zen han­delt es sich um „ele­doea cana­den­sis“, der kana­di­schen Form aus der Gat­tung der Was­ser­pest. Die­se ist bereits seit dem 19. Jahr­hun­dert in Mit­tel­eu­ro­pa weit ver­brei­tet und für Men­schen unbe­denk­lich.

Schreibe einen Kommentar