Unbekannter flüchtet nach Einbruchsversuch in Pegnitz

PEGNITZ, LKR. BAYREUTH. Ein bislang Unbekannter flüchtete in der Nacht zum Mittwoch nach einem Einbruchsversuch in ein Wohnhaus im Stadtteil Hammerbühl. Offenbar war der Mann von den hellhörigen Bewohnern gestört worden und flüchtete daraufhin ohne Beute. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Gegen 0.30 Uhr wollte der Täter geräuschvoll über ein gekipptes Fenster in das Doppelhaus in der Banaterstraße einsteigen. Dabei erregte er aber wohl die Aufmerksamkeit der Bewohner und der ertappte Dieb ergriff die Flucht, bevor er in das Haus gelangen konnte. Die verständigte Polizei Pegnitz leitete mit Unterstützung der Verkehrspolizei Bayreuth sofort eine Fahndung nach dem Unbekannten ein, die aber ergebnislos verlief. Etwa um 23.30 Uhr hatten die Hausbewohner in unmittelbarer Nähe des Anwesens einen Verdächtigen beobachtet, der jedoch bei Einschalten der Außenbeleuchtung das Weite suchte. Möglicherweise handelt es sich bei dem Mann, der ungefähr 175 Zentimeter groß ist und eine Baseballkappe trug, um den Täter. Das Fachkommissariat für Einbruchsdelikte der Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Die Beamten stellen folgende Fragen:

  • Wer hat gegen 0.30 Uhr in der Pegnitzer Banaterstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt?
  • Wem ist im Vorfeld etwas Verdächtiges aufgefallen, das im Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch stehen könnte?
  • Wer hat den etwa 175 Zentimeter großen Mann mit Baseballkappe, insbesondere in der Zeit von 23.30 Uhr bis 0.30 Uhr, gesehen und kann gegebenenfalls nähere Angaben zu ihm machen?

Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.