Unbe­kann­ter flüch­tet nach Ein­bruchs­ver­such in Peg­nitz

PEG­NITZ, LKR. BAY­REUTH. Ein bis­lang Unbe­kann­ter flüch­te­te in der Nacht zum Mitt­woch nach einem Ein­bruchs­ver­such in ein Wohn­haus im Stadt­teil Ham­mer­bühl. Offen­bar war der Mann von den hell­hö­ri­gen Bewoh­nern gestört wor­den und flüch­te­te dar­auf­hin ohne Beu­te. Die Kri­po Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeu­gen.

Gegen 0.30 Uhr woll­te der Täter geräusch­voll über ein gekipp­tes Fen­ster in das Dop­pel­haus in der Bana­ter­stra­ße ein­stei­gen. Dabei erreg­te er aber wohl die Auf­merk­sam­keit der Bewoh­ner und der ertapp­te Dieb ergriff die Flucht, bevor er in das Haus gelan­gen konn­te. Die ver­stän­dig­te Poli­zei Peg­nitz lei­te­te mit Unter­stüt­zung der Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth sofort eine Fahn­dung nach dem Unbe­kann­ten ein, die aber ergeb­nis­los ver­lief. Etwa um 23.30 Uhr hat­ten die Haus­be­woh­ner in unmit­tel­ba­rer Nähe des Anwe­sens einen Ver­däch­ti­gen beob­ach­tet, der jedoch bei Ein­schal­ten der Außen­be­leuch­tung das Wei­te such­te. Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich bei dem Mann, der unge­fähr 175 Zen­ti­me­ter groß ist und eine Base­ball­kap­pe trug, um den Täter. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Ein­bruchs­de­lik­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt und bit­tet um Mit­hil­fe aus der Bevöl­ke­rung.

Die Beam­ten stel­len fol­gen­de Fra­gen:

  • Wer hat gegen 0.30 Uhr in der Peg­nit­zer Bana­ter­stra­ße ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge bemerkt?
  • Wem ist im Vor­feld etwas Ver­däch­ti­ges auf­ge­fal­len, das im Zusam­men­hang mit dem ver­such­ten Ein­bruch ste­hen könn­te?
  • Wer hat den etwa 175 Zen­ti­me­ter gro­ßen Mann mit Base­ball­kap­pe, ins­be­son­de­re in der Zeit von 23.30 Uhr bis 0.30 Uhr, gese­hen und kann gege­be­nen­falls nähe­re Anga­ben zu ihm machen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar