Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 20.06.2017

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stäh­le

Forch­heim: Am Sonn­tag­mit­tag wur­de der Dieb­stahl eines Wohn­wa­gens der Mar­ke Fendt, Far­be weiß, im Wert von ca. 18000,- Euro fest­ge­stellt. Der Anhän­ger stand seit Ende April auf dem Fir­men­ge­län­de eines Auto­han­dels im Indu­strie­ge­biet Breit­wei­dig. Wem sind dort ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge in Ver­gan­gen­heit auf­ge­fal­len?

Ker­s­bach u. Hal­lern­dorf Lkr. Forch­heim: Zwei Fahr­rad­dieb­stäh­le wur­den am Mon­tag der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim zur Anzei­ge gebracht, die sich am Wochen­en­de ereig­net hat­ten. In Hal­lern­dorf wur­de aus einem Car­port in der Anton-Hoff­mann­stra­ße ein schwarz-oran­ges MTB der Mar­ke Bulls, Typ Pul­sar Eco, im Wert von fast 300,- Euro ent­wen­det. An der Eisen­bahn­brücke beim Bahn­hof Ker­s­bach fand ein blau-sil­ber­nes Cross­bike der Mar­ke Tri­umph im Wert von ca. 150,- Euro einen neu­en Besit­zer.

Ein­brü­che

Ker­s­bach bei Forch­heim: Unbe­kann­te Täter bra­chen in der Zeit vom ver­gan­ge­nen Mitt­woch bis Mon­tag auf der ICE-Brücken­bau­stel­le zwi­schen Ker­s­bach und Bai­ers­dorf einen Bau­con­tai­ner auf. Aus die­sem ent­wen­de­ten die Täter ver­schie­de­ne, hoch­wer­ti­ge Werk­zeug­ma­schi­nen im Gesamt­wert von ca. 5000,- Euro. Hin­wei­se auf die Die­be wer­den erbe­ten?

Son­sti­ges

Gos­berg, Lkr. Forch­heim: Ein ost­eu­ro­päi­scher Sai­son­ar­bei­ter geriet am Mon­tag­abend in der Ker­s­ba­cher Stra­ße in eine Ver­kehrs­kon­trol­le. Hier­bei stell­ten die Beam­ten bei dem 58 Jäh­ri­gen star­ken Alko­hol­ein­fluss (2,00 Pro­mil­le) fest. Der Mann muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen und eine Sicher­heits­lei­stung in Höhe von 350,- Euro zah­len. Zudem wur­de sein Füh­rer­schein ein­ge­zo­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Laden­dieb geschnappt

Bam­berg. In einem Geschäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt wur­de am Mon­tag ein 24-jäh­ri­ger Mann bei einem Laden­dieb­stahl ertappt. Beim Die­bes­gut, das der Täter noch bei sich hat­te, han­del­te es sich um diver­sen Schmuck sowie zwei Son­nen­bril­len im Gesamt­wert von 250 Euro.

Unfall­fluch­ten

Bam­berg. In der Wei­ßen­burg­stra­ße wur­de in der Zeit vom 09.06. bis 19.06.2017 ein schwar­zer Lan­cia von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren. Bei dem Wagen konn­ten an der rech­ten Fahr­zeug­sei­te Unfall­spu­ren fest­ge­stellt wer­den, die ver­mut­lich von einem oran­ge­far­be­nen Auto stam­men. Der hin­ter­las­se­ne Sach­scha­den wird von der Poli­zei mit 2500 Euro bezif­fert. Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Auto­fah­rer über­sah Rad­fah­re­rin

Bam­berg. Am Mon­tag­mor­gen, gegen 10 Uhr, woll­te ein PKW-Fah­rer mit sei­nem Audi A3 nach rechts in die Luit­pold­stra­ße ein­bie­gen, über­sah hier­bei aller­dings eine Rad­fah­re­rin. Die Frau wur­de von dem Pkw erfasst und stürz­te von ihrem Fahr­rad. Bei dem Sturz zog sich das Unfall­op­fer glück­li­cher­wei­se ‚nur‘ Abschür­fun­gen zu.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Pkw ver­kratzt

EBING. Einen in der Schul­stra­ße gepark­ten Pkw Mitsubishi/​Colt ver­kratz­ten unbe­kann­te Täter in der Zeit von Mitt­woch­mit­tag bis Mon­tag­mit­tag. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Wem sind am Fahr­zeug ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len und wer kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Rüt­tel­plat­te von Bau­stel­le ent­wen­det

ZAP­FEN­DORF. In der Zeit vom 9. bis 12. Juni ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter von einer Bau­stel­le in der Bam­ber­ger Stra­ße eine gel­be Rüt­tel­plat­te der Mar­ke Wacker Neu­son im Wert von 7.000 Euro. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib der Maschi­ne bzw. zum Dieb machen? Wer hat im Bereich der Bau­stel­le ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Über­holt trotz Gegen­ver­kehr

SCHÖN­BRUNN. Auf der Staats­stra­ße 2779 über­hol­te am Mon­tag­nach­mit­tag eine 49-jäh­ri­ge Audi-Fah­re­rin einen vor­aus­fah­ren­den 24-jäh­ri­gen Lkw-Fah­rer mit Anhän­ger, obwohl eine 56-jäh­ri­ge Sko­da-Fah­re­rin ent­ge­gen­kam. Um einen Zusam­men­stoß zu ver­mei­den, wich die Sko­da-Fah­re­rin nach rechts in den Gra­ben aus und kam dort zum Ste­hen. Die Audi-Fah­re­rin wich eben­falls nach rechts aus und stieß aber gegen das Heck des Lkw. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 6.000 Euro. Ver­letzt wur­de nie­mand.

Unfall­flucht von Zeu­gin beob­ach­tet

TROS­DORF. Gegen die Mau­er vor einem Anwe­sen in der Orts­stra­ße „Krö­ners­berg“ stieß am Mon­tag­nach­mit­tag ein zunächst unbe­kann­ter Lkw-Fah­rer. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 1.000 Euro zu küm­mern, fuhr der Unfall­ver­ur­sa­cher wei­ter. Eine Zeu­gin hat­te den Vor­fall beob­ach­tet und sich das Kenn­zei­chen notiert. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land hat die Ermitt­lun­gen nach dem ver­ant­wort­li­chen Fahr­zeug­füh­rer auf­ge­nom­men.

Zeu­ge hat sich Kenn­zei­chen notiert

SCHÖN­BRUNN. Beim Befah­ren der Steins­dor­fer Stra­ße stieß ein Lkw gegen die Dach­rin­ne eines dor­ti­gen Gebäu­des. Obwohl ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 2.000 Euro ent­stan­den war, setz­te der Unfall­ver­ur­sa­cher sei­ne Fahrt fort. Ein Zeu­ge hat­te die Unfall­flucht beob­ach­tet und sich das Kenn­zei­chen notiert. Die Ermitt­lun­gen durch den zustän­di­gen Sach­be­ar­bei­ter bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land lau­fen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Falsch­fah­rer auf A 73 und A 70

A 70/GUNDELSHEIM, LKR. BAM­BERG. Auf­merk­sa­me Ver­kehrs­teil­neh­mer mel­de­ten am Mon­tag, gegen 13.15 Uhr, einen Falsch­fah­rer auf der A 73 sowie der A 70. Auf der fal­schen Fahr­bahn­sei­te war auf der A 73 in Rich­tung Suhl ein blau­er Pkw unter­wegs, anschlie­ßend wech­sel­te die­ses Fahr­zeug auf die A 70 in Rich­tung Schwein­furt und fuhr auch hier wie­der auf der fal­schen Fahr­bahn­sei­te. Die ein­ge­setz­te Poli­zei­strei­fe konn­te die­ses Fahr­zeug jedoch nicht mehr antref­fen. Die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg sucht nun Zeu­gen die Hin­wei­se geben kön­nen, bzw. Per­so­nen die durch den Falsch­fah­rer gefähr­det wur­den unter Tel. 0951/9129–510.

Ohne erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis am Steu­er

A 73/STRULLENDORF, LKR. BAM­BERG. Mon­tag­vor­mit­tag hiel­ten auf der A 73 in Rich­tung Nürn­berg Beam­te der Fahn­dungs- und Kon­troll­grup­pe der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg einen est­ni­schen Lkw an. Vor der Anhal­tung saß deut­lich sicht­bar eine Frau am Steu­er. Wäh­rend des Anhal­te­vor­gangs gab es dann einen schnel­len Fah­rerwech­sel; jetzt saß ein 25-Jäh­ri­ger am Steu­er. Bei der Über­prü­fung stell­te sich der Grund schnell her­aus: die 36-Jäh­ri­ge war nicht im Besitz der erfor­der­li­chen Fahr­erlaub­nis. Nach­dem der 25-Jäh­ri­ge wäh­rend der Fahrt müde gewor­den war, bat er sei­ne Bekann­te wei­ter­zu­fah­ren. Jetzt muss er mit einer Anzei­ge wegen Gestat­ten des Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis, sei­ne Bekann­te mit einer Anzei­ge wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis rech­nen.

Unbe­kann­ter ver­ur­sacht Unfall und flüch­tet zu Fuß

A 73/FORCHHEIM. Am Mon­tag, gegen 20 Uhr, fuhr ein unbe­kann­ter Audi-Fah­rer auf der A 73 in Rich­tung Suhl. Zu Beginn einer Bau­stel­le fuhr er mit­tig in die­se ein und über­fuhr anschlie­ßend eine Viel­zahl von Warn­ba­ken und Schil­dern. Dabei riss die Ölwan­ne des Fahr­zeu­ges auf und ver­ur­sach­te eine 100 Meter lan­ge Ölspur. Schließ­lich kam das Fahr­zeug auf der Aus­fahr­spur der Anschluss­stel­le Forch­heim-Süd an einem Schild­stän­der zum Ste­hen. Zeu­gen tra­fen den Fah­rer noch im Fahr­zeug an, dann ent­fern­te er sich zu Fuß uner­laubt von der Unfall­stel­le. Bei der Über­prü­fung des Fahr­zeugs wur­de dann fest­ge­stellt, dass die ange­brach­ten Kenn­zei­chen nicht aus­ge­ge­ben sowie die Zulas­sungs­stem­pel gefälscht waren, daher wur­de der Audi sicher­ge­stellt. Eine Absu­che nach dem unbe­kann­ten Fah­rer ver­lief nega­tiv. Die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg bit­tet um Hin­wei­se unter Tel. 0951/9129–510.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Ein­bruch in Ver­brau­cher­markt

Fichtelberg/​Min­de­stens drei Täter stie­gen im Zeit­raum vom 17.06.2017, 19.00 Uhr, bis 19.06.2017, 07.00 Uhr, in einen Ver­brau­cher­markt in Fich­tel­berg ein. Die Die­be deck­ten im hin­te­ren Teil des Gebäu­des das Dach ab, klet­ter­ten durch die Ver­span­nung bis in den Kas­sen­be­reich, ent­fern­ten dort die Zwi­schen­decke und seil­ten sich in den Ver­kaufs­raum ab. Dort ent­wen­de­ten sie zwi­schen 120 und 150 Stan­gen Ziga­ret­ten im Gesamt­wert von ca. 10 000 Euro. Der genaue Umfang der Tat­beu­te wird erst noch ermit­telt. Auf glei­chem Weg ver­lie­sen sie den Tat­ort wie­der und trans­por­tier­ten ihre Beu­te ver­mut­lich mit einem PKW über die angren­zen­de Wie­se ab. Als am Mor­gen der Markt geöff­net wer­den soll­te, wur­de der Dieb­stahl ent­deckt. Durch die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land wur­den mit Unter­stüt­zung des zustän­di­gen Fach­kom­mis­sa­ria­tes die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land, Tel. 0921/506‑2230.

Schreibe einen Kommentar