Verkehrsbehinderungen: B 173, Lichtenfels – Kronach – Hof sowie B 85, Kronach – Kulmbach

B173 in Kronach wird ab Dienstag, den 20. Juni auf zwei Fahrspuren reduziert, Geh- und Radwegbrücke wird in den nächsten zwei Wochen abgebrochen

Im Ergebnis der heute durch das StBA Bamberg an der Geh- und Radwegunterführung südlich Kronach durchgeführten Bauwerksuntersuchungen muss die Einengung der Fahrbahn bestehen bleiben und ab Dienstag, den 20. Juni um einen weiteren Fahrstreifen eingeengt werden. In diesem Bereich wird für den Verkehr in jede Richtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Das Linksabbiegen, aus Richtung Hof kommend wird untersagt. Wer in Richtung Kulmbach (Real, ATU, Hagebaumarkt…) fahren möchte, wird über den Kreisverkehrsplatz geleitet.

Der bei der Untersuchung vorgefundene Schädigungsgrad des Bauwerks ist so weit fortgeschritten, dass der Verkehr über das Bauwerk dauerhaft eingeengt bleiben müsste.

Da dies aber bei 23.000 Fahrzeugen am Tag für die Verkehrsteilnehmer auf Dauer nicht zumutbar ist, wurde beschlossen, das Rahmenbauwerk schnellst möglich abzubrechen, um alle Fahrbeziehungen der Bundesstraße weiterhin aufrechtzuerhalten. Der Abbruch erfolgt halbseitig. Der Geh- und Radwegverkehr wird über das ehemalige LGS-Gelände, durch die Haßlachbrücke, bzw. an der Schelltankstelle über die Ampelanlage in diese Richtung geführt.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Entscheidung. Das Staatliche Bauamt Bamberg und die bauausführende Firma tun ihr Möglichstes, um diese Abbrucharbeiten so schnell es geht abzuschließen.

Schreibe einen Kommentar