Inklu­si­on in Film & Film­ge­spräch in Bay­reuth

Seit gut zwei Jah­ren besteht Rechts­an­spruch von Kin­dern mit Unter­stüt­zungs­be­darf auf Unter­richt an Regel­schu­len. Wie die Rea­li­tät dabei aus­sieht, zeigt ein­drück­lich der Film “Ich.Du.Inklusion”, den das Cine­plex Bay­reuth und das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk am Mitt­woch, 28. Juni um 19.30 Uhr im Cine­plex zei­gen. Der Film por­trä­tiert in einer Lang­zeit­do­ku­men­ta­ti­on eine Schu­le im Pro­zess und beglei­tet Kin­der mit und ohne Unter­stüt­zungs­be­darf – aber auch nach zwei Jah­ren sind noch vie­le Fra­gen offen und vie­le Pro­ble­me unge­löst. So will der Film einen Ein­blick gewäh­ren und das The­ma Inklu­si­on für eine brei­te­re Öffent­lich­keit zugäng­lich machen. Dies kann im anschlie­ßen­den Film­ge­spräch mit zwei Fach­frau­en dis­ku­tiert und gefragt wer­den. Mit dabei ist Rek­to­rin Gabi Hem­mer von der Grund­schu­le St. Geor­gen mit Schul­pro­fil “Inklu­si­on” und Sozi­al­päd­ago­gin Ker­stin Wald­mann, Lei­te­rin der Offe­nen Hil­fen im Land­kreis Bay­reuth bei Regens Wag­ner. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen im Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk unter Tel. 0921/56 06 81 0 oder www​.ebw​-bay​reuth​.de und www​.cine​plex​.de/​b​a​y​r​e​uth

Schreibe einen Kommentar