IHK-State­ment zur Wahl in Groß­bri­tan­ni­en

State­ment von Son­ja Wei­gand, Prä­si­den­tin der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth zur Wahl in Groß­bri­tan­ni­en:

“Die­ses knap­pe Ergeb­nis wird zu Ver­zö­ge­run­gen bei der Regie­rungs­bil­dung und auch bei den Bre­x­it-Ver­hand­lun­gen füh­ren. Dadurch steigt die Unsi­cher­heit für die betrof­fe­nen ober­frän­ki­schen Unter­neh­men”, kom­men­tiert Son­ja Wei­gand, Prä­si­den­tin der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth, das Ergeb­nis der vor­ge­zo­ge­nen Wah­len in Groß­bri­tan­ni­en. “Die mei­sten ober­frän­ki­schen Unter­neh­men sehen die Ent­wick­lung in Groß­bri­tan­ni­en aber ent­spannt, auch wenn das Land zu den wich­tig­sten Han­dels­part­nern der hei­mi­schen Wirt­schaft zählt.” Nun gel­te es, die Ent­wick­lun­gen der kom­men­den Wochen abzu­war­ten.

Schreibe einen Kommentar