Mei Baam bleibt – Fahr­rad­de­mo zum Schutz des Bam­ber­ger Haupt­s­moor­wal­des

Der BUND Natur­schutz Bam­berg ruft gemein­sam mit ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen dazu auf, am 24. Juni für den Schutz des Haupt­s­moor­wal­des in die Peda­le zu tre­ten. Im Haupt­s­moor­wald sol­len ein 65 ha gro­ßes Indu­strie- und Gewer­be­ge­biet sowie der Neu­bau der Ver­kehrs­po­li­zei errich­tet wer­den. Das bedeu­tet, rie­si­ge Wald­flä­chen wer­den gero­det, es gibt noch mehr Ver­kehr und Fein­staub, das Stadt­kli­ma ver­schlech­tert sich und es wird weni­ger Frisch­luft pro­du­ziert. Das kön­nen wir nicht zulas­sen. Bei der Fahr­rad­de­mo brin­gen wir in die Stadt fri­sche Luft, ver­packt in Luft­bal­lons. Damit zei­gen wir, dass der Haupt­s­moor­wald für die Lebens­qua­li­tät aller Bam­ber­ger wich­tig ist. Die Demo star­tet um 14 Uhr am Wan­der­park­platz Ecke Armeestaße/​Moosstraße in Bam­berg. Ziel der Fahr­rad­de­mo ist der Max­platz, wo die Demo mit einer klei­nen Abschluss­kund­ge­bung gegen 16 Uhr endet. Alle Bewoh­ner von Stadt und Land­kreis Bam­berg, die den Haupt­s­moor­wald schät­zen, sind zum Mit­ra­deln auf­ge­ru­fen. Fahr­rä­der dür­fen ger­ne krea­tiv gestal­tet wer­den. Die Fahr­rad­de­mo wird unter ande­rem von fol­gen­den Orga­ni­sa­tio­nen unter­stützt: Green­peace Grup­pe Bam­berg, Reit- und Fahr­ver­ein Bam­berg, Chan­ge e.V., ADFC, VCD und Natur­for­schen­de Gesell­schaft.

Schreibe einen Kommentar