Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 06.06.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Im Schulgarten gewütet – Weitere Beschädigung festgestellt

Pretzfeld. Wie bereits berichtet wurde, hatten bislang unbekannte Täter im Schulgarten der Grundschule randaliert. Es wurden an insgesamt 12 Obstbäumen die Äste und die dazugehörigen Standpflöcke herausgerissen und die Bewässerungsanlage beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 700 Euro. Der Tatort ist für jeden zugänglich und der Blick von der Straße aus in den Garten ist durch eine Hecke nicht möglich. Wer hat zur Tatzeit etwas gesehen, oder gehört?

Nachträglich wurde noch festgestellt, dass in der Nacht zum 30.05.2017 eine Brandschutztür der Turnhalle mit einer unbekannten Flüssigkeit beschädigt wurde. Hierbei entstand noch ein Schaden von etwa 100 Euro.

Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Fahrer eingeschlafen – 2100 Euro Schaden verursacht

Gräfenberg. Montagabend befuhr ein 52-jähriger BMW-Fahrer die Ortsverbindungsstraße zwischen Gräfenbergerhüll und Neusles. Nachdem der Fahrzeugführer kurz eingeschlafen war, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ca. 25 Meter im angrenzenden Grünstreifen, beschädigte hierbei einen Leitpfosten und riss sich die Ölwanne seines Autos auf. Anschließend kam er wieder auf die Fahrbahn und setzte seine Fahrt bis Neusles fort, um von dort aus die Polizei zu verständigen. Auf dem Weg dorthin verursachte er eine längere Ölspur, die durch die hinzugerufene Feuerwehr beseitigt wurde. Hierzu war die Feuerwehr Gräfenberg mit 25 Personen vor Ort. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2100 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Forchheim

Sonstiges

Forchheim. An den Fahrradabstellplätzen der Bahnhöfe in Forchheim und Eggolsheim wurden am Sonntag in den Nachmittags- bis Abendstunden an mehreren Fahrrädern von einem bis dato unbekannten Täter wahllos die Reifen zerstochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Polizei schnappt Fahrraddieb

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz nach 01.00 Uhr, wollte eine Polizeistreife in der Grafensteinstraße einen Fahrradfahrer kontrollieren. Als dieser die Streife erblickte, sprang die Person von dem gestohlenen Fahrrad und ergriff zu Fuß die Flucht. Im Zuge einer sofortigen Fahndung konnte der Flüchtige allerdings kurze Zeit später in Tatortnähe aufgegriffen werden. Gegen den 19-Jährigen, der auf seiner Flucht kurzerhand ein weiteres Fahrrad entwendet hatte, bestand Haftbefehl. Der Fahrraddieb, bei dem ein Alkoholwert von 1,04 Promille festgestellt werden konnte, wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Die beiden Fahrräder, ein silberfarbenes Damen-Cityrad der Marke Senator und ein schwarzes Herrenrad der Marke Prophete, wurden sichergestellt. Die rechtmäßigen Eigentümer der beiden Fahrräder werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Betrunkener tritt gegen Pkw

BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz vor 06.00 Uhr, wurde die Polizei von einem aufmerksamen Zeugen darüber verständigt, dass in der Grafensteinstraße ein Mann gegen einen geparkten Pkw getreten hat. Vor Ort konnten zwei junge Männer im Alter von 25 und 27 Jahren angetroffen werden, von denen 27-Jährige gegenüber den Beamten einräumte, gegen einen geparkten Ford getreten zu haben. An dem Fahrzeug entstand hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Aufgrund seiner nicht unerheblichen Alkoholisierung (2,14 Promille), wurde der Sachbeschädiger im Anschluss in Gewahrsam genommen.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Hafenstraße wurde am Montagmittag ein Autofahrer beobachtet, wie dieser ein Verkehrszeichen angefahren hatte. An dem Verkehrszeichen und am Pkw des Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von knapp 2300 Euro. Der Fahrzeugführer wollte sich aus dem Staub machen, konnte anschließend aber von einer Polizeistreife angehalten werden.

Betrunken vom Fahrrad gefallen

BAMBERG. Mit einem Alkoholwert von 1,98 Promille ist am Montagabend, kurz vor 20.00 Uhr, An der Spinnerei ein 42-jähriger Radfahrer gestürzt. Glücklicherweise zog sich der Fahrradfahrer bei dem Sturz nur Schürfwunden zu. Aufgrund des Alkoholwertes des Mannes, war eine im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführte Blutentnahme unumgänglich.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Dieselaggregat aus Schuppen entwendet

SCHLÜSSELFELD. Ein Dieselaggregat der Marke Deutz im Wert von etwa 100 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 2. Januar bis 4. Juni. Das Aggregat befand sich in einem verschlossenen Geräteschuppen, welcher sich auf einem Grundstück bei den Fischweihern 300 m östlich von Wüstenbuch befindet.

Wer kann Angaben über den Verbleib des Dieselaggregats bzw. zum Dieb machen? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Gullydeckel mitgenommen

MEMMELSDORF. In der Nacht zum Montag entwendeten unbekannte Täter einen auf der Staatsstraße 2190 befindlichen Gullydeckel im Wert von 50 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Kontrollen am Würgauer Berg

WÜRGAU. Durch Beamte der PI Bamberg-Land und zwei Motorradstreifen der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wurden auch am Pfingstmontag in der Zeit von 13.00 – 16.30 Uhr Verkehrskontrollen am Würgauer Berg/B 22 durchgeführt. Bei regnerischem Wetter und nur mäßigem Verkehrsaufkommen wurde nur ein Geschwindigkeitsverstoß bei einem Pkw-Fahrer festgestellt, der mit 69 km/h bei erlaubten 50 km/h mit der Laserpistole gemessen wurde.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Spiegel abgebrochen und geflüchtet

A 73/Rattelsdorf, LKR Bamberg. Am Freitagmittag befuhr ein Opel-Vectra-Fahrer die A 73 in Richtung Bamberg. Kurz vor der Baustelle wurde er von einem weißen Sprinter mit gelben Kennzeichen überholt. Hierbei touchierte dieser jedoch den linken Außenspiegel des Opels, sodass dieser abbrach. Nach der Baustelle fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Unfallzeugen, die Angaben zu dem weißen Sprinter machen können, werden gebeten, sich an die Verkehrspolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951-9129510 zu wenden

Müll verbotswidrig entsorgt

A 70/Scheßlitz, LKR Bamberg. Am Sonntagnachmittag beobachtete eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg einen 40-jährigen Mann auf dem Parkplatz Giechburgblick, wie er seinen Müll entsorgte. Er warf einen großen Karton, sonstigen Verpackungsmüll und Möbelschutzbezüge in den dortigen Container. Hierbei beachtete er das danebenstehende Verbotsschild nicht, dass unter Hinweis auf eine Bußgeldandrohung darauf hinweist, dass hier nur Reiseabfälle entsorgt werden dürfen. Er hat nun mit einer Anzeige nach dem Umweltgesetz zu rechnen.