Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 02.06.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrszeichen angefahren und geflüchtet

Wiesenttal. Nachdem ein ortsunkundiger 63-jähriger Smart-Fahrer Donnerstagmittag in Oberfellendorf nach dem Weg gefragt hatte, fuhr er bei der Weiterfahrt gegen ein Verkehrszeichen. Obwohl er hierbei einen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Tier verursacht Unfall

Gräfenberg. Freitagfrüh, gegen 03 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Kleintransporterfahrer von Weißenohe in Richtung Hiltpoltstein. In der Ortsdurchfahrt Gräfenberg kreuzte ein Wildtier die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der junge Fahrer aus und prallte gegen eine Garagenwand. Durch den Anprall verletzte er sich leicht und wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10000 Euro.

Fahndungserfolg – Tankbetrug schnell geklärt

Igensdorf. Ein Tankbetrug, der sich am 23.05.2017 bei einer Tankstelle in der Bayreuther Straße ereignet hatte, konnte schnell geklärt werden. Zunächst unbekannte Täter hatten am besagten Tag das Gelände angefahren und ihr Fahrzeug für 35 Euro betankt. Zwei männliche Mittäter gingen nach dem Tankvorgang in den Kassenraum und kauften zwei Getränkedosen, ihre Tankschuld bezahlten sie aber nicht. Ihre Mittäterin verblieb in der Zwischenzeit am Fahrzeug. Daraufhin entfernten sich die Personen in unbekannte Richtung. Anhand einer Videoaufzeichnung konnte das rumänische Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges festgestellt und das Auto zur Fahndung ausgeschrieben werden. Wenige Tage später wurden die Insassen des Wagens von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Münchberg kontrolliert und die drei Rumänen, die im Raum Hof einen festen Wohnsitz haben, konnten als Beschuldigte des Tankbetruges in Igensdorf ermittelt werden.

Alkoholisiert unterwegs

Kirchehrenbach. In der Hauptstraße hielten Beamte der PI Ebermannstadt gegen Mitternacht einen 74-jährigen Renault-Fahrer an. Bei der Kontrolle konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,52 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und er muss demnächst mit einem Monat Fahrverbot, sowie mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen.

Hausmüll entsorgt

Ebermannstadt. In der Nacht zum Donnerstag lagerte ein zunächst Unbekannter bei den Glascontainern eines Getränkemarktes in der Friedhofstraße zwei gelbe Säcke mit Hausmüll ab. Bei der Nachschau konnten persönliche Unterlagen eines 23-Jährigen festgestellt werden. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Polizeiinspektion Forchheim

Heroldsbach. Am Donnerstagabend kam es am Pfarrer-Dr.-Marquard-Platz zu einem Unfall zwischen einer 66- jährigen Radfahrerin und einer 43- jährigen Pkw-Fahrerin. Die Fahrerin des Pkw Seat übersah beim Ausfahren aus einem Parkplatz die Fahrradfahrerin und diese zog sich eine Kopfverletzung zu, sodass sie ins Klinikum Forchheim eingeliefert werden musste.

Unfallfluchten

Forchheim. Ein bislang noch unbekannter Pkw- Fahrer verkratzte wohl beim Ausparken die Stoßstange eines Skoda Superb, der in der Gerhard-Hauptmann-Straße in der Zeit von Mittwochmittag bis Donnerstagmorgen geparkt war. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,- Euro. Hinweise zu dem Vorfall erbittet die Polizeiinspektion Forchheim jederzeit unter Tel. 09191/7090-0.

Forchheim. Als am Donnerstagmorgen eine 61- Jährige an der Ampel verkehrsbedingt anhalten musste, bog ein Sattelzug links von ihr ab und touchierte sodann den Außenspiegel des Chevrolet. Am Pkw der Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 150,- Euro. Es werden weitere Zeugen des Vorfalls gesucht, die sich ggf. das Kennzeichen des dunkelgrün/gelben ausländischen Lkw notiert haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnr. 09191/7090-0.

Sonstiges

Forchheim. An einer Mittelschule kam es am Donnerstagmittag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 11-jährigen Schülern. Der Geschädigte wurde so stark in den Unterleib getreten, dass er ins Klinikum Erlangen gebracht werden musste. Der Vorfall ereignete sich im Klassenzimmer kurz nach der Pause, als noch keine Lehrkraft anwesend war.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Wo fehlt Leergut und ein Fahrrad

BAMBERG. In der Brennerstraße verlor am Freitagfrüh ein Fahrradfahrer zwei Bierkästen mit leeren Flaschen, die er auf seinem Fahrrad transportiert hatte. Außerdem hatte der 22-Jährige noch zwei Rucksäcke und eine Sporttasche dabei, in der sich eine Vielzahl von leeren Bierflaschen ortsansässiger Brauereien befand, die vermutlich allesamt im Stadtgebiet entwendet wurden. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand und es bei einem Alkoholtest auf 1,64 Promille brachte, wurde er in Gewahrsam genommen. Weil zudem der Verdacht bestand, dass auch das mitgeführte schwarze Fahrrad der Marke Montana gestohlen ist, wurde dieses, zusammen mit den Pfandflaschen, sichergestellt.

Mögliche Geschädigte hinsichtlich entwendeter Pfandflaschen sowie des erwähnten Fahrrades werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Sachbeschädigungen

Türe mit Graffiti beschmiert

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro verursachte ein Unbekannter zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagfrüh. An einer Tür des Archivs des Erzbistums Bamberg am Regensburger Ring brachte der unbekannte Täter mit schwarzer Farbe einen unleserlichen Schriftzug an.

Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Reifen zerstochen

BAMBERG. Zwei Reifen eines am Ulanenplatz geparkten blauen Audi wurden im Laufe des Donnerstags zerstochen. Der Verursacher des Sachschadens in Höhe von etwa 250 Euro ist bislang nicht bekannt.

Unfallfluchten

BAMBERG. Beim Abbiegen von der Mittelstraße in die Letzengasse stieß am Donnerstagfrüh, kurz nach 08.00 Uhr, ein etwa 45-jähriger Radfahrer gegen einen geparkten schwarzen Opel. Vermutlich war der Radfahrer mit so hoher Geschwindigkeit unterwegs, sodass er in der Kurve die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und gegen den Pkw stieß. Trotz des verursachen Sachschadens in Höhe von 500 Euro, setzte der Radfahrer nach dem Unfall sein Fahrt in Richtung Königsstraße fort.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Sportstudios in der Pödeldorfer Straße wurde am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, ein schwarzer BMW an der Beifahrertüre beschädigt und Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro verursacht.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Eine 29-jährige Frau überquerte am Donnerstagmittag in der Hallstadter Straße den Radweg und achtete nicht auf eine von rechts kommende Radfahrerin. Es kam in der Folge zum Sturz der Radfahrerin, die sich hierbei eine Kopfplatzwunde sowie Abschürfungen zuzog, die im Klinikum behandelt werden mussten.

Sonstiges

Zeche geprellt

BAMBERG. Am Donnerstagmittag verköstigte ein Unbekannter in einem Schnellimbiss in Bahnhofsnähe Speisen und Getränke im Wert von 15 Euro. Anschließend verließ er das Lokal, ohne seine Rechnung zu bezahlen.

Schlägerei in Asylunterkunft

BAMBERG. Am Donnerstagabend wurde die Polizei in die Aufnahmeeinrichtung Oberfranken im Bamberger Osten gerufen, weil dort zwei Männer in Streit geraten waren. Im weiteren Verlauf des Streits kam es dann zu Beleidigungen sowie einem Schlag eines 22-jährigen in das Gesicht seines Kontrahenten. Der Angreifer, der einen Alkoholwert von 0,76 Promille hatte, wurde anschließend von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Radler hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Am Maximiliansplatz wurde am Freitagfrüh ein 25-jähriger Radler mit einem Alkoholwert von 1,96 Promille von einer Polizeistreife aus dem Verkehr gezogen. Der Radler musste sein Fahrrad abstellen und sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Maschinenhalle aufgebrochen

BUTTENHEIM. Mit Gewalt öffneten Unbekannte in den vergangenen Wochen eine landwirtschaftliche Maschinenhalle in der Flur, nähe der Ortsstraße „Seewiesen“. Von einer Sämaschine entwendeten die Täter die Zapfwelle im Wert von rund 300 Euro und durchtrennten hochwertige Kabel. Der Sachschaden wird auf 1.200 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Verkehrsunfälle

Vorfahrt nicht beachtet

LITZENDORF. Beim Abbiegen von der Naisaer Straße in die Frankenstraße übersah Donnerstagfrüh ein 60-jähriger Renaultfahrer einen von links kommenden Opel eines 56-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von ungefähr 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfallflucht

Straßenlaterne war im Weg

BREITENGÜSSBACH. Vermutlich beim Rangieren stieß ein unbekannter Lastwagenfahrer am Donnerstag, zwischen 12.00 und 14.00 Uhr, gegen eine Straßenlaterne im Industriering. Obwohl ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro entstand, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Sonstiges

Exhibitionist in den frühen Morgenstunden unterwegs

ZAPFENDORF. Verkehrsteilnehmer teilten der Polizeiinspektion Bamberg-Land am Donnerstag, kurz nach 05.00 Uhr, mit, dass auf einem Parkplatz an der Kreisstraße BA 1, Auffahrt zur A73, ein nackter Mann steht. Kurz darauf konnte ein 58-Jähriger vor Ort angetroffen werden, der zugab exhibitionistische Handlungen vorgenommen zu haben. Nach erfolgter Sachbearbeitung und erkennungsdienstlicher Behandlung in der Dienststelle, wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

Verkehrsteilnehmer die am Donnerstagfrüh von dem „Exer“ belästigt wurden, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Sattelzug mit mehr als 15 Prozent überladen

A 73/HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Im Rahmen einer Großkontrolle wurde am Dienstagnachmittag an der Anschlussstelle Hirschaid auf der A 73 ein mit Langholz beladener Sattelzug kontrolliert. Es wurde eine Überlänge sowie eine Überladung von mehr als 15 Prozent festgestellt, außerdem waren die Hölzer mangelhaft gesichert. Eine gültige Genehmigung konnte der 53-jährige Fahrer auch nicht vorlegen. An einer Wiegestelle in Hirschaid musste er daher einen Teil der Ladung abladen. Nach ordnungsgemäßer Sicherung der Ladung und Einhaltung der zulässigen Gesamtgewichte wurde die Weiterfahrt gestattet. Nachdem bei der Überprüfung noch Verstöße nach dem Fahrpersonalgesetz festgestellt wurden, muss der 53-Jährige nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

PKW aufgebrochen

Emtmannsberg/ Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 31.05.2017 auf 01.06.2017 einen PKW, der in der Dorfstraße in Emtmannsberg geparkt war, mittels Schlossstechen auf. Nachdem das Fahrzeug gewaltsam geöffnet wurde, entnahmen die Täter eine Bohrmaschine und eine Stichsäge. Nach der Tat verschwanden die Personen unerkannt. Die Ermittlungsgruppe der PI Bayreuth-Land führte eine Spurensicherung durch und befragte die geschädigten Personen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 400 Euro. Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Land, Tel. 0921/506-2230.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Bindlach/ Am Donnerstagabend wurden die Beamten der PI Bayreuth-Land auf den Bindlacher Berg gerufen. Grund des Einsatzes war die Mitteilung von Verkehrsteilnehmern, dass ein Stein auf die Fahrbahn geworfen wurde. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes stellte sich heraus, dass vermutlich ein Anwohner einen Stein auf die Fahrbahn verbrachte, da er sich durch umherfahrende Zweiradfahrer massiv gestört fühlte und diese zu laut waren. Die beteiligten Personen wurden durch die Polizei vernommen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird eine Strafanzeige wegen eines Vergehens „Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ der Staatsanwaltschaft Bayreuth vorgelegt.