Neue Bau­pha­se auf dem Bay­reu­ther Hohen­zol­lern­ring beginnt

Stra­ßen­ver­kehrs­amt weist auf geän­der­te Ver­kehrs­füh­rung hin

Die Tief­bau­ar­bei­ten auf dem Hohen­zol­lern­ring tre­ten in eine neue Bau­pha­se. Wie das Stra­ßen­ver­kehrs­amt mit­teilt, muss der Kreu­zungs­be­reich Hohen­zol­lern­rin­g/­Wie­land-Wag­ner-Stra­ße ab Diens­tag, 6. Juni, voll­stän­dig gesperrt wer­den. Ledig­lich die Rechts­ab­bie­ge­spu­ren von der Wie­land-Wag­ner-Stra­ße in den Hohen­zol­lern­ring blei­ben geöff­net. Aus Rich­tung Königs­al­lee kom­mend kann also wei­ter­hin nach rechts in den Hohen­zol­lern­ring abge­bo­gen wer­den. Außer­dem kann stadt­aus­wärts von der Wie­land-Wag­ner-Stra­ße nach rechts in Rich­tung Dür­schnitz gefah­ren wer­den.

Die groß­räu­mi­ge Umlei­tung über den Hohen­zol­lern­ring, Wit­tels­ba­cher­ring, Uni­ver­si­täts­stra­ße und Dr.-Konrad-Pöhner-Straße bleibt bestehen.

Der Hohen­zol­lern­ring muss stadt­aus­wärts bereits ab der Ein­mün­dung Roman­stra­ße gesperrt wer­den. Der in Rich­tung Königsallee/​Aichig fah­ren­de Ver­kehr wird daher bereits ab Josephs­platz über die Albrecht-Dürer-Stra­ße, Grü­ne­wald­stra­ße und Fried­rich-Ebert-Stra­ße zur Königs­al­lee umge­lei­tet.

Die Arbei­ten dau­ern vor­aus­sicht­lich bis Sams­tag, 22. Juli.

Schreibe einen Kommentar