52-Jäh­ri­ger stirbt nach schwe­rem Ver­kehrs­un­fall

B22 / SPEI­CHERS­DORF, LKR. BAY­REUTH. Ein 52-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Bay­reuth starb am Mon­tag­mor­gen nach einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall zwi­schen Spei­chers­dorf und Sey­bo­then­reuth. Die Bun­des­stra­ße B22 ist momen­tan durch die Ein­satz­kräf­te von Poli­zei Bay­reuth-Land und ver­schie­de­ner Feu­er­weh­ren aus dem Land­kreis kom­plett gesperrt.

Gegen 7.15 Uhr war der Fah­rer mit sei­nem Hon­da von Spei­chers­dorf in Rich­tung Sey­bo­then­reuth unter­wegs. Im Bereich der Abzwei­gung zum Spei­chers­dor­fer Orts­teil Brü­de­res geriet er aus noch unbe­kann­ter Ursa­che nach links von der Bun­des­stra­ße ab und über­schlug sich mehr­fach mit sei­nem Klein­wa­gen. Dabei erlitt der 52 Jah­re alte Mann schwer­ste Ver­let­zun­gen. Trotz der Bemü­hun­gen des ver­stän­dig­ten Not­arz­tes und des Ret­tungs­dien­stes ver­starb der Fah­rer noch an der Unfall­stel­le. Auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth unter­stütz­te ein Sach­ver­stän­di­ger die Beam­ten der Poli­zei Bay­reuth-Land vor Ort bei der Klä­rung der Unfall­ur­sa­che. Die B22 wird für die Dau­er der Fahr­zeug­bergung vor­aus­sicht­lich bis kurz vor Mit­tag in bei­den Fahrt­rich­tun­gen gesperrt blei­ben.

Schreibe einen Kommentar