Tag der offe­nen Braue­rei­en in Forch­heim

Gambrinus und Bierkönigin samt "Kunnerla"
Gambrinus und Bierkönigin samt "Kunnerla"

Am Sams­tag den 27. Mai 2017 fin­det zum zwei­ten Mal der Tag der offe­nen Braue­rei­en in Forch­heim statt. Zwi­schen 13:00 und 18:00 Uhr kön­nen Sie mit dem Zug „as Kunn­er­la“ von Braue­rei zu Braue­rei fah­ren und köst­li­chen gol­de­nen Ger­sten­saft pro­bie­ren.

Den Start­schuss für den Tag der offe­nen Braue­rei­en gibt Ober­bür­ger­mei­ster Uwe Kirsch­stein um 13:00 Uhr am Info­stand der Tou­rist­Infor­ma­ti­on am Rat­haus­platz. Am Info­stand erhal­ten Sie alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum Tag der offe­nen Braue­rei­en. Zudem kön­nen Sie dort Bier-Genie­ßer-Weg-Pake­te, Bier­krü­ge, Bier­ver­ko­stungs­glä­ser und vie­les mehr erwer­ben. „Der Tag der offe­nen Braue­rei war im ver­gan­gen Jahr ein gro­ßer Erfolg, an dem wir wie­der anknüp­fen möch­ten. Für zahl­rei­che Besu­cher ist die­ser Tag zum Rei­se­an­lass gewor­den, um nach Forch­heim zu kom­men. Auch von Städ­ten die weit über 100 km von Forch­heim ent­fernt sind“, so Nico Cies­lar, Lei­ter der Tou­rist­Infor­ma­ti­on.

In der Braue­rei Neder ste­hen meh­re­re Brau­er höchst­per­sön­lich für Sie bereit, um mit Ihnen die unter­schied­lich­sten Bier­sor­ten zu ver­ko­sten. Auch Fra­gen zu Roh­stof­fe und den Brau­vor­gang nach dem baye­ri­schen Rein­heits­ge­bot kön­nen selbst­ver­ständ­lich gestellt wer­den. Zudem wer­den den gesam­ten Nach­mit­tag Braue­rei­füh­run­gen ange­bo­ten. Ab 14:00 Uhr sor­gen die Aisch­ta­ler Knutschbär´n für gute Stim­mung und am Abend geht es wei­ter mit dem Braue­rei­fest und der Band „GR80S“. Kuli­na­ri­sches High­light ist das Anna­fest­bier 2017, das an die­sem Tag erst­mals aus­ge­schenkt wird. Dazu gibt es noch Spe­zia­li­tä­ten vom Grill und das neue Schwar­ze-Anna-Eis, das in Koope­ra­ti­on mit der Kaf­fee­rö­ste­rei Bogatz kre­iert wur­de.

Im Bier­gar­ten des Braue­rei­gast­hau­ses Eich­horn wer­den Sie die ver­schie­de­nen Geschmacks­fa­cet­ten der Eich­horn­bie­re im Gau­men füh­len und schmecken. Dazu gibt es eine Aus­wahl an “bie­ri­gen“ Spei­sen.
Bei der Braue­rei Greif fin­det die Ver­ko­stung zahl­rei­cher Bier­sor­ten bei Live-Musik statt, dazu gibt es Steaks und Brat­wür­ste vom Grill. Ein High­light ist das extra ein­ge­brau­te Bier „Hopf­star“ ein natur­be­las­se­nes Kel­ler­bier, nach altem hand­werk­li­chem Ver­fah­ren gebraut und kalt­ge­hopft mit Man­da­ri­na Bava­ria-Hop­fen. Neu die­ses Jahr ist das Greif-Bier­ge­lee. Der Brot­auf­strich wird aus den Sor­ten Wei­zen, Hell und „Schlöb­ber­la“ her­ge­stellt.

In der Braue­rei­gast­stät­te Hebendanz gibt es frän­ki­schen Mit­tags­tisch und ver­schie­den­ste Bie­re der Braue­rei zu pro­bie­ren.

Tref­fen wer­den Sie an die­sen Tag auch die Forch­hei­mer Bier­kö­ni­gin Cari­na II. und den Gam­bri­nus, den legen­dä­ren Bier­kö­nig, der ein umfang­rei­ches Wis­sen über die Brau­kunst mit­bringt aber auch aller­lei Wis­sens­wer­tes rund um die Forch­hei­mer Alt­stadt zu erzäh­len weiß.

Musi­ka­lisch wird der Tag der offe­nen Braue­rei­en noch von einer Nie­der­län­di­schen Blas­mu­sik­ka­pel­le umrahmt, die an die­sem Tag in Forch­heim unter­wegs ist. Die Grup­pe spielt gegen 13:30 Uhr in der Braue­rei Greif, um 15:00 Uhr auf dem Rat­haus­platz und um ca. 17:00 Uhr in der Braue­rei Neder.

Schreibe einen Kommentar