Sprechtag für Unternehmen am 20. Juni 2017 im Landratsamt Bamberg

Experten beantworten Fragen rund um das Thema Import und Export

Der Export von oberfränkischen Produkten in alle Welt boomt. Immer mehr Unter-nehmen aus Oberfranken verkaufen ihre Waren ins Ausland. Auch die Importe steigen kontinuierlich. Dennoch gibt es im globalen Handel eine Vielzahl von Bestimmungen und Besonderheiten, die beachtet werden müssen, um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten.

Um Unternehmen und Existenzgründer/innen bei ihren Import- und Exportab-wicklungen individuell zu unterstützen, bieten die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bamberg in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth einen kostenfreien Sprechtag an:

  • Dienstag, 20. Juni 2017
  • Landratsamt Bamberg, Ludwigstr. 23, 96052 Bamberg

Folgende Themen können beispielsweise erörtert werden: Fragen der Import- und Exportabwicklung (EU-Mitgliedstaaten, in Staaten, mit denen die EU-Freihandelsabkommen geschlossen hat und Drittstaaten), Zollvorschriften, Besonderheiten der Mehrwertsteuer, Genehmigungspflichten, Bescheinigungen von Außenhandels-Dokumenten, Kombinierte Nomenklatur etc.

Da es sich um Einzeltermine handelt, ist eine Anmeldung bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg, Rainer Keis, Tel.: 0951/85-223 oder E-Mail: rainer.keis@lra-ba.bayern.de unbedingt erforderlich.