Jakob Enge­rer aus Bay­reuth ver­misst

BAY­REUTH / MAIN­LEUS, LKR. KULM­BACH. Seit dem 9. Mai 2017 wird Jakob Enge­rer aus Bay­reuth ver­misst. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt bit­tet um Mit­hil­fe bei der Suche nach dem 33-Jäh­ri­gen, des­sen Auto am Mitt­woch ver­las­sen bei einem Wald­stück öst­lich von Mainleus/​Danndorf im Lkr. Kulm­bach ent­deckt wur­de.

Jakob Enge­rer hat­te zuletzt am 9. Mai, gegen 10 Uhr, tele­fo­ni­schen Kon­takt mit sei­ner Freun­din und ist seit­dem nicht mehr erreich­bar. Die Hin­ter­grün­de für sein Ver­schwin­den sind bis­lang nicht bekannt. Am Mitt­woch­vor­mit­tag ent­deck­te ein För­ster den bei Dann­dorf abge­stell­ten blau­en VW Golf des Ver­miss­ten. Eine sofor­ti­ge weit­räu­mi­ge Absu­che des Wald­ge­bie­tes und der umlie­gen­den Flä­chen mit zahl­rei­chen Ein­satz­kräf­ten und mit Unter­stüt­zung eines Poli­zei­hub­schrau­bers sowie Such­hun­den ver­lief bis­lang ergeb­nis­los.

Jakob Enge­rer wird wie folgt beschrie­ben:

  • 33 Jah­re alt
  • zwei Meter groß
  • rund 130 Kilo schwer
  • ath­le­ti­sche Figur
  • hell­brau­ne, sehr kur­ze Haa­re mit leich­ten Geheim­rats­ecken
  • Drei-Tage-Kinn­bart

Gesi­cher­te Hin­wei­se über die Beklei­dung des Ver­miss­ten lie­gen nicht vor.

Auf­grund der bis­he­ri­gen Öffent­lich­keits­fahn­dung mel­de­te sich eine auf­merk­sa­me Zeu­gin, die einen Mann, auf den die Beschrei­bung des Ver­miss­ten passt, am Sams­tag­nach­mit­tag zu Fuß nahe Burg­kunst­adt gese­hen hat. Dem­nach kann nicht aus­ge­schlos­sen, dass sich der Ver­miss­te in die­sem Bereich auf­hält.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt unter der Tel.-Nr. 0921/506‑2130 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar