Der Frankenweg-Lauf 2017 – eine sportliche Herausforderung auf einer faszinierend schönen Trail-Strecke

Alpiner Steig vor Pottenstein. Foto: Michael Cipura

Alpiner Steig vor Pottenstein. Foto: Michael Cipura

Am Sonntag, den 11. Juni findet der Frankenweg-Lauf zum 9. Mal statt. Mehr als 300 Trailrunner, Nordic Walker und Wanderer begeben sich an diesem Tag auf die Punkt-zu Punkt-Strecken durch die wildromantische Fränkische Schweiz Richtung Ziel im Bildungshaus Obertrubach. Neu in diesem Jahr sind das Veranstalter- und Ausrichter-Team, die Halbmarathon-Strecke mit 21,8 km sowie eine 2- bis 4er-Marathon-Staffel.

Auf 520 Kilometern Länge verbindet der Frankenweg sechs Urlaubsgebiete vom Frankenwald über die Fränkische Schweiz bis zum Fränkischen Seenland. Auf diesem 2004 geschaffenen und zertifizierten Wanderweg findet der Frankenweg-Lauf statt. Der neue Veranstalter, das Kultur- und Sportamt des Landkreises Forchheim, will mit der Fortführung dieser Veranstaltung einen weiteren Beitrag zur Förderung der Bekanntheit und Imagepflege für die Fränkische Schweiz als Sport- und Gesundheitsregion leisten.

In den Disziplinen Trail-Running, Nordic Walking und Wandern lässt sich die wunderbare Route vom neuen Marathon-Start beim Hummerstein oberhalb von Ebermannstadt-Gasseldorf bis nach Obertrubach erleben. Auf mehr als 1000 Höhenmetern läuft man auf vielen schmalen Pfaden mit Wurzeln und Steinen über zahlreiche Hügel, an Bächen und Höhlen vorbei und genießt spektakuläre Weg-Passagen und Aussichten.

Der Halbmarathon beginnt am Höhenschwimmbad Gößweinstein und die 15 Kilometer-Strecke in Pottenstein. Bis zum 8. Juni kann man sich noch für die Marathon- (Staffel-)Distanz oder die 15 km unter www.frankenweg-lauf.de voranmelden. Beim Halbmarathon ist das Teilnehmer-Limit bereits erreicht. Und wer sich bis zum 31. Mai anmeldet, profitiert zudem noch von der um 10,00 € vergünstigten Teilnehmergebühr.

Seit 2009 wurde der Frankenweg-Lauf von Herbert Peter veranstaltet, der im letzten Jahr das Rentenalter erreichte. Der Landkreis Forchheim hat die neue Ausrichtung an den Lauftherapeuten Michael Cipura und die Laufgruppe „Das Erlebnislauf-Team“ übertragen. Die Laufgruppe ist auch schon seit vielen Jahren im Organisationsteam des Fränkische Schweiz-Marathons vertreten.

Herr Landrat Dr. Ulm trägt die Schirmherrschaft und wünscht den Organisatoren, den Helfern und allen Aktiven in den verschiedenen Disziplinen viel Freude und ein großartiges
sportliches Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar