Stellungnahme des Elternbeirates des Dientzenhofer Gymnasium Bamberg

Betreff: Sitzung des Zweckverbandes Gymnasien Stadt und Landkreis Bamberg am 16. Mai 2017

Mehr als 3400 Stimmen für den DG Erhalt in Bamberg!

Den Spekulationen um das Dientzenhofer Gymnasium ein Ende setzen, das war das Ziel der Schulfamilie, als sie sich – vertreten durch SMV und Elternbeirat – am 16. Mai 2017 vor dem großen Sitzungssaal im Rathaus am Maxplatz einfand, um vor Beginn der 8. Verbandsversammlung des Zweckverbandes der Gymnasien Stadt und Landkreis Bamberg Ordner mit knapp 3000 Unterschriften von Unterstützern und weiteren 400 Personen, die die Forderung per Online Petition unterstützen, an den Vorsitzenden Kalb und die Verbandsräte zu übergeben.

Wer die örtliche Presse verfolgt, stolpert unweigerlich über das Thema ‚Landkreis-Gymnasium‘ und der damit verbundenen Fragestellung über die – noch gar nicht beschlossene – Zukunft des DGs in Bamberg. „Wir vertraten dabei stets die Ansicht, mit einer Stellungnahme zu warten, bis es Fakten gibt“, so der Elternbeiratsvorsitzende Christoph Trué. „Da die spekulative Berichterstattung jedoch zu Unsicherheit unter den Schülern und in der – auch zukünftigen – Elternschaft führte, fanden wir es als ihre Vertreter angebracht, Stellung zu nehmen.“

Daher wurde binnen weniger als drei Wochen eine Petition ins Leben gerufen, die vor allem eines forderte: „Diskussions-STOP – Investitions-START.“ Mit Erfolg! Mehr als 3400 Bürgerinnen und Bürger sind demnach für einen Erhalt des Dientzenhofer Gymnasiums am jetzigen Standort Bamberg und fordern ein sofortiges Ende der Diskussion um eine Verlegung in den Landkreis! Auch haben sie sich mit ihrer Unterschrift für den Beginn der dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen ausgesprochen.

Schülersprecher Marie Riedel und Rene Geigenberger, an ihren T-Shirts mit der Aufschrift „Diskussions-Stopp – Investitions-Start“ und „Wir sind DaGegen“ gut zu erkennen, haben noch mehr Argumente für den Erhalt der Schule am jetzigen Standort: „Das DG ist die einzige MINTec-Schule in Stadt-und Landkreis, eine Schule also, mit ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Auch ist es die einzige Inklusionsschule in Stadt-und Landkreis!“

DG – quo vadis?

Über dreitausendvierhundert Stimmen rufen: „Das DG soll in Bamberg bleiben!“

Vorsitzender des Elternbeirats
Christoph Trué