35. KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei Tri­ath­lon – Der Count­down läuft

Harry Weiß, Vorstandsmitglied Sparkasse Kulmbach-Kronach, Barbara Haslinger, stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation Sparkasse Kulmbach-Kronach, Steffen Potstada, Vorstandsmitglied Sparkasse Kulmbach-Kronach, Klaus-Peter Söllner, Landrat Stadt Kulmbach, Manuel Kummert, Kapuziner-Produktmanager, Helmut Dorsch, Organisator des Kapuziner Alkoholfrei Triathlons, Heidesuse Wagner, Vorsitzende ATS Kulmbach, Ulrich Deichsel, Abteilungsleiter Schwimmen ATS, Harald Will, Gemeinde Trebgast und Frank Wilzok, 3. Bürgermeister Stadt Kulmbach.
Harry Weiß, Vorstandsmitglied Sparkasse Kulmbach-Kronach, Barbara Haslinger, stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation Sparkasse Kulmbach-Kronach, Steffen Potstada, Vorstandsmitglied Sparkasse Kulmbach-Kronach, Klaus-Peter Söllner, Landrat Stadt Kulmbach, Manuel Kummert, Kapuziner-Produktmanager, Helmut Dorsch, Organisator des Kapuziner Alkoholfrei Triathlons, Heidesuse Wagner, Vorsitzende ATS Kulmbach, Ulrich Deichsel, Abteilungsleiter Schwimmen ATS, Harald Will, Gemeinde Trebgast und Frank Wilzok, 3. Bürgermeister Stadt Kulmbach.

Eine Distanz für fünf Wett­kampf­grup­pen

Der Count­down zum 35. KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei Tri­ath­lon läuft. Schwim­men, Lau­fen, Rad­fah­ren – Erst­ma­lig wer­den alle Dis­zi­pli­nen aus­schließ­lich um den Treb­gaster See aus­ge­tra­gen. Dafür haben die Ver­an­stal­ter ein kom­plett neu­es Kon­zept ent­wickelt. Der Start­schuss für den 35. KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei Tri­ath­lon fällt am Sonn­tag, 28. Mai um 9.00 Uhr am Treb­gaster Bade­see.

Die­ses Jahr wer­den die Sport­ler, als auch die Besu­cher den Start und Ziel­punkt an einem Ort haut­nah erle­ben kön­nen, denn der Aus­tra­gungs­ort für alle Dis­zi­pli­nen ist rund um den Treb­gaster Bade­see. Damit fin­det der Kapu­zi­ner Alko­hol­frei Tri­ath­lon in einem neu­en For­mat statt. Tri­ath­le­ten müs­sen aber den­noch auf nichts ver­zich­ten, wie der Orga­ni­sa­ti­ons­lei­ter des Kapu­zi­ner Alko­hol­frei Tri­ath­lons, Hel­mut Dorsch, erklärt: „Die­ses Jahr gibt es nur die Sprint­di­stanz. Aller­dings wer­den nicht nur Start­wel­len für Volk­stri­ath­le­ten ange­bo­ten, son­dern auch für ehr­gei­zi­ge Sport­ler. Es wird die Baye­ri­sche Mei­ster­schaft im Sprint-Tri­ath­lon aus­ge­tra­gen, es kom­men die Damen und Her­ren der baye­ri­schen Regio­nal­li­ga, und sogar die 2. Bun­des­li­ga Süd. Da fin­det jeder Tri­ath­let das Rich­ti­ge für sich.“ Hei­desuse Wag­ner, Vor­sit­zen­de des ATS Kulm­bach ergänzt: „Wir hof­fen sehr, dass wir mit der dies­jäh­ri­gen Distanz neben den „Pro­fi Ath­le­ten“ auch vie­le Volk­stri­ath­le­ten, deren Fans sowie vie­le Zuschau­er an dem Tag begrü­ßen dür­fen. Übri­gens ist eine Staf­fel­teil­nah­me auch mög­lich.“

Uni­so­no stim­men bei­de über­ein: „Ohne ganz vie­le hel­fen­de Hän­de und Unter­stüt­zer wäre der Kapu­zi­ner Alko­hol­frei Tri­ath­lon nicht mög­lich. Des­we­gen sagen wir ganz herz­lich Dan­ke bei allen ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern, der Gemein­de Treb­gast, Was­ser­wacht Treb­gast, Poli­zei Kulm­bach, der ört­li­chen Feu­er­weh­ren, den betrof­fe­nen Gemein­den, das BRK Kulm­bach sowie den treu­en Spon­so­ren.“ Der KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei Tri­ath­lon star­tet am Sonn­tag, den 28. Mai, um 9.00 Uhr wie gewohnt am Treb­gaster Bade­see mit 0,75 Kilo­me­ter Schwim­men. Es fol­gen 20 Kilo­me­ter Rad­fah­ren und 4,8 Kilo­me­ter Lau­fen. Dorsch weist auf die Strecken­sper­rung hin: „Die Strecken für das Rad­fah­ren wer­den in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca.13:00 Uhr für die All­ge­mein­heit gesperrt sein, denn die Wett­kämp­fe kön­nen nur bei einer gesperr­ten Rad­strecke durch­ge­führt wer­den.“

Zum fünf­ten Mal in Fol­ge unter­stützt KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei den Wett­kampf als Titel­spon­sor und Part­ner. „Mit KAPU­ZI­NER haben wir zuver­läs­si­gen und erfah­re­nen Part­ner an der Sei­te mit dem wir uns sehr wohl füh­len“, lobt Dorsch. Durch sein lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment bei zahl­rei­chen Lauf­sport­ver­an­stal­tun­gen und als Part­ner des Baye­ri­schen Leicht­ath­le­tik­ver­ban­des hat KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei viel Erfah­rung mit sol­chen Groß­ver­an­stal­tun­gen. „Mit unse­rem Enga­ge­ment im Sport unter­stüt­zen wir gezielt akti­ve Ver­ei­ne, die sich mit ihrer Arbeit ganz der För­de­rung des Gemein­wohls ver­schrie­ben haben. Mit der Unter­stüt­zung des KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei Tri­ath­lons wol­len wir im Kulm­ba­cher Land sowohl den Profi‑, als auch den Volk­stri­ath­le­ten ein ein­zig­ar­ti­ges Sport­er­eig­nis besche­ren“, erklärt KAPU­ZI­NER-Chef Mar­kus Stod­den. Er führt fort, war­um KAPU­ZI­NER Alko­hol­frei unter Sport­lern so beliebt ist: „Ob Pro­fi oder Hob­by-Sport­ler, die Nach­fra­ge nach Geträn­ken mit aus­ge­wo­ge­nen Nähr­stof­fen und nied­ri­gem Kalo­rien­ge­halt wächst wei­ter­hin sehr stark. Mit unse­rem Kapu­zi­ner Alko­hol­frei mit sei­nen nur 85 Kalo­rien pro Fla­sche bie­ten wir genau das rich­ti­ge Getränk an.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: http://​www​.kapu​zi​ner​-alko​hol​frei​-tri​ath​lon​.de/

Schreibe einen Kommentar