Umwelt­päd­ago­gi­sche Füh­run­gen im Wild­park Hund­s­haup­ten

Wildpark Logo

Wild­park Logo

Seit letz­tem Jahr gibt es im Wild­park Hund­s­haup­ten viel Neu­es zu sehen und zu erle­ben: Das „Grü­ne Klas­sen­zim­mer“ und ein neu­er päd­ago­gi­scher Lehr­pfad damit wur­den vom Land­kreis Forch­heim im Wild­park Hund­s­haup­ten moder­ne Infor­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten und zeit­ge­mä­ße Vor­aus­set­zun­gen für die Berei­che Tier, Natur, Kli­ma und Umwelt­schutz geschaf­fen.

Zusätz­lich wur­de im Rah­men eines Pilot­pro­jek­tes mit För­de­rung durch das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz ein neu­es Bil­dungs­an­ge­bot für die Klei­nen und Klein­sten ins Leben geru­fen. Hier­mit hat­ten Grund­schu­len und Kin­der­ta­ges­stät­ten die Mög­lich­keit, zusätz­lich zum „nor­ma­len“ Wild­park­be­such an kind­ge­rech­ten, umwelt­päd­ago­gi­schen Ver­an­stal­tun­gen zum The­ma „Alte Nutz­tier­ras­sen“ teil­zu­neh­men.

Anknüp­fend an den gro­ßen Erfolg des Pro­jekts des Vor­jah­res bie­tet der Land­kreis Forch­heim auch 2017 wie­der umwelt­päd­ago­gi­sche Ange­bo­te für Grund­schu­len und Kin­der­ta­ges­stät­ten an. Das dies­jäh­ri­ge The­ma lau­tet – pas­send zum Besuch eines Wolfs im Raum Forch­heim letz­ten Dezem­ber – „Heu­te gibt’s mal Fleisch – Raub­tie­re in Fran­ken“ und wird erneut vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz geför­dert.

Inhalt­li­ches und Orga­ni­sa­to­ri­sches wer­den dabei spe­zi­ell auf die teil­neh­men­de Alters­grup­pe abge­stimmt: In einem umwelt­päd­ago­gisch­spie­le­ri­schen Teil, bei einer Tier­be­geg­nung und in einem Baste­l­an­ge­bot sol­len anhand der The­men­schwer­punk­te Wolf, Luchs und Uhu die posi­ti­ven Wer­tig­kei­ten der Tier­ar­ten für unse­re Regi­on und ihre Bedeu­tung frü­her und heu­te im Sin­ne von BNE her­aus­ge­stellt wer­den.

Fol­gen­de neue Tier­the­men kön­nen ab sofort gebucht wer­den: „The­ma Wolf“, „The­ma Luchs“ und „The­ma Uhu“. Aber auch die­se wei­te­ren klas­si­schen The­men kön­nen wie bis­her im Wild­park gebucht und durch­ge­führt wer­den: „Määääh ihr Scha­fe! Woll­knäu­el auf vier Bei­nen – The­ma Schaf“, „Wald­bo­den und Wald erle­ben“ und „Aben­teu­er Wild­nis“.

Eine umwelt­päd­ago­gi­sche Ver­an­stal­tung im Wild­park Hund­s­haup­ten dau­ert ca. 22,5 Stun­den. Treff­punkt ist das Grü­ne Klas­sen­zim­mer vor dem Ein­gang zum Wild­park.

Für Ter­min­ab­spra­chen, Buchun­gen und wei­te­re Details ist aus­schließ­lich die vom Land­rats­amt mit der Pro­jekt­durch­füh­rung beauf­trag­te Umwelt­sta­ti­on Lias­Gru­be unter 09545 950399 oder per Mail info@​umweltstation.​liasgrube.​de zu kon­tak­tie­ren. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen auch auf der Web­sei­te www​.umwelt​sta​ti​on​lias​gru​be​.de

Schreibe einen Kommentar