Stadt­wer­ke Bay­reuth über­ge­ben Park­ein­rich­tung Stadt­hal­le an CON­TI­PARK

Michael Kesseler, Geschäftsführer der CONTIPARK Unternehmensgruppe, und Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth
Michael Kesseler, Geschäftsführer der CONTIPARK Unternehmensgruppe, und Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth

Die Stadt­wer­ke Bay­reuth über­ge­ben die Tief­ga­ra­ge und den Park­platz an der Stadt­hal­le an den neu­en Besit­zer: CON­TI­PARK. Das Ber­li­ner Unter­neh­men hat im Rah­men eines euro­pa­wei­ten Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren das beste Ange­bot unter­brei­tet. Am Diens­tag wur­den die Ver­trä­ge unter­zeich­net.

Seit Kur­zem steht fest: Der neue Besit­zer sowohl der Tief­ga­ra­ge als auch des Park­plat­zes an der Stadt­hal­le heißt CON­TI­PARK. Am Diens­tag unter­zeich­ne­ten Ver­tre­ter der Stadt­wer­ke Bay­reuth und Ver­tre­ter der CON­TI­PARK Unter­neh­mens­grup­pe die Ver­trä­ge. Vor­aus­ge­gan­gen war ein euro­pa­wei­tes Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren, aus dem das Ber­li­ner Unter­neh­men als geeig­net­ster Bie­ter her­vor­ge­gan­gen ist. „CON­TI­PARK hat ein sehr gutes Kon­zept vor­ge­legt, das sowohl den Stadt­wer­ken Bay­reuth, unse­ren Auf­sichts­rat als auch den Stadt­rat über­zeugt hat“, sagt Jür­gen Bay­er, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bay­reuth.

CON­TI­PARK hat sich damit auf dem Are­al für die kom­men­den 50 Jah­re das Erb­bau­recht gesi­chert. Bei­de Unter­neh­men haben sich dar­auf geei­nigt, dass sich die Stadt­wer­ke Bay­reuth ein­ma­lig an der Sanie­rung der Tief­ga­ra­ge betei­li­gen und einen jähr­li­chen Betriebs­ko­sten­zu­schuss in Höhe von 20.000 Euro lei­sten wer­den. Alle übri­gen Kosten trägt CON­TI­PARK, das die Tief­ga­ra­ge und den Park­platz sanie­ren und anschlie­ßend betrei­ben wird. Zudem ver­pflich­tet sich der Ber­li­ner Park­spe­zia­list, mit der Sanie­rung der Tief­ga­ra­ge recht­zei­tig zur Wie­der­eröff­nung der Stadt­hal­le fer­tig zu sein.

„Wir haben mit den Ver­tre­tern von CON­TI­PARK sehr gute Gesprä­che geführt“, betont Jür­gen Bay­er. „Des­we­gen bin ich mir sicher, dass die Tief­ga­ra­ge nach der Sanie­rung für die Park­kun­den sehr attrak­tiv sein wird.“ Auch Micha­el Kes­se­ler, Geschäfts­füh­rer der CON­TI­PARK Unter­neh­mens­grup­pe, freut sich über die Ver­trags­un­ter­zeich­nung: „Die Park­ein­rich­tung an der Stadt­hal­le in Bay­reuth ist eine idea­le Ergän­zung zu unse­rem bestehen­den Port­fo­lio. Wir freu­en uns sehr, den Zuschlag für die­ses Park­ob­jekt in bester Innen­stadt­la­ge Bay­reuths erhal­ten zu haben. Um die Park­ga­ra­ge in Bay­reuth unse­ren Stan­dards ent­spre­chend zu sanie­ren, wer­den wir eng mit der Stadt Bay­reuth zusam­men­ar­bei­ten“, so Micha­el Kes­se­ler wei­ter.

Über CON­TI­PARK:

Die CON­TI­PARK Unter­neh­mens­grup­pe plant, ent­wickelt und betreibt seit ihrer Grün­dung im Jahr 1967 öffent­li­che Park­ein­rich­tun­gen an allen rele­van­ten Stand­ort­ka­te­go­rien. Dazu zäh­len Ein­kaufs­zen­tren, Bahn­hö­fe, City- oder Fuß­gän­ger­zo­nen, Kul­tur- und Frei­zeit­stät­ten sowie Kli­ni­ken und Gesund­heits­zen­tren.

CON­TI­PARK bewirt­schaf­tet Park­ein­rich­tun­gen als Eigen­tü­mer oder im Rah­men von Pacht- und Manage­ment­ver­trä­gen sowie Joint Ven­tures. Neben der rei­nen Bewirt­schaf­tung lie­gen die Tätig­keits­schwer­punk­te in der Revi­ta­li­sie­rung und Umnut­zung, der intel­li­gen­ten Tarif­ge­stal­tung und Ver­mark­tung, sowie in der Sanie­rung und Instand­hal­tung der Objek­te. Als Teil der Inter­par­king Group, einer der größ­ten Park­haus­be­trei­ber in Euro­pa, betreibt CON­TI­PARK in über 180 Städ­ten in Deutsch­land und Öster­reich über 500 Park­ein­rich­tun­gen und nimmt eine markt­füh­ren­de Posi­ti­on ein und beschäf­tigt über 1000 Mit­ar­bei­ter.

Geschich­te der Tief­ga­ra­ge Stadt­hal­le

1979 wur­de die Tief­ga­ra­ge Stadt­hal­le mit rund 200 Stell­plät­zen eröff­net. Seit 1992 waren die Stadt­wer­ke Bay­reuth Eigen­tü­mer der Tief­ga­ra­ge und der Frei­flä­che. Das Salz­was­ser, das im Win­ter im Lau­fe der Jah­re aus den Rad­kä­sten auf den Beton getropft ist, hat das Mate­ri­al ange­grif­fen, wes­we­gen die Tief­ga­ra­ge heu­te sanie­rungs­be­dürf­tig ist. Aus sta­ti­schen Grün­den ist das zwei­te Unter­ge­schoss des­halb seit 2013 gesperrt. Stütz­stre­ben aus Holz sichern seit­dem die Zwi­schen­decke der Tief­ga­ra­ge. Ende Febru­ar 2016 haben die Stadt­wer­ke Bay­reuth die Tief­ga­ra­ge aus sta­ti­schen Grün­den kom­plett gesperrt. Im Okto­ber 2016 ent­schied der Stadt­rat, sowohl die Tief­ga­ra­ge als auch den Park­platz an der Stadt­hal­le euro­pa­weit aus­zu­schrei­ben. Neu­er Besit­zer ist seit Mai 2017 die Ber­li­ner Unter­neh­mens­grup­pe CON­TI­PARK, die sowohl die Tief­ga­ra­ge als auch den Park­platz an der Stadt­hal­le sanie­ren und betrei­ben wird.

Schreibe einen Kommentar