Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 07.05.2017

Unfäl­le

Pinz­berg. Am spä­ten Sams­tag­abend kam es auf dem Fahr­rad­weg an der Kreis­stra­ße FO 2 zu einem fron­ta­len Zusam­men­stoß zwi­schen einem Fahr­rad- und einem Mofa­fah­rer. Der Rad­fah­rer nutz­te die fal­sche Fahr­spur auf dem Rad­weg und hat­te zudem kei­ne Beleuch­tungs­ein­rich­tung an sei­nem Fahr­rad ange­bracht. Der ent­ge­gen­kom­men­de Mofa­fah­rer war nach ersten poli­zei­li­chen Erkennt­nis­se eben­falls ohne Licht unter­wegs. Trotz eines getra­ge­nen Fahr­rad­hel­mes erlitt der Rad­fah­rer durch den Zusam­men­stoß schwe­re Ver­let­zun­gen im Kopf­be­reich und muss­te anschlie­ßend im Kran­ken­haus behan­delt wer­den.

Der Mofa­fah­rer kam mit leich­ten Ver­let­zun­gen davon. Da er mit sei­nem Mofa ohne den erfor­der­li­chen Ver­si­che­rungs­schutz unter­wegs war, erwar­tet ihn jetzt eine Straf­an­zei­ge.

Forch­heim. Eben­falls auf der Kreis­stra­ße FO 2 über­schlug sich am Sams­tag­abend ein 49-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw. Zuvor kam er aus Unacht­sam­keit auf das Ban­kett und konn­te in der Fol­ge sei­nen Pkw nicht mehr unter Kon­trol­le brin­gen. Er fuhr die Böschung neben der Fahr­bahn her­un­ter und über­schlug sich dabei. Wäh­rend der 49-Jäh­ri­ge ohne Ver­let­zun­gen blieb, erlitt sei­ne 53-Jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin glück­li­cher­wei­se nur leich­te Ver­let­zun­gen. Das Fahr­zeug musst von einem Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den, es ent­stand Sach­scha­den am Pkw in Höhe von ca. 10000 Euro.

Schreibe einen Kommentar