Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 04.05.2017

Dieb­stahls­de­lik­te

Ein­käu­fe weg

BAM­BERG. Im Distel­weg ließ am Mitt­woch, kurz vor 13.00 Uhr, eine jun­ge Frau für etwa eine Vier­tel­stun­de ihre Ein­kaufs­ta­sche unbe­auf­sich­tigt an ihrem Rol­ler hän­gen. Die­sen Umstand nutz­te ein Unbe­kann­ter und ent­wen­de­te den Stoff­beu­tel, der mit Lebens­mit­teln im Gesamt­wert von etwa 80 Euro gefüllt war.

Han­dy-Dieb­stahl

BAM­BERG. An einer Bus­hal­te­stel­le am Baben­ber­ger­ring wur­de am Mitt­woch­abend, gegen 19.00 Uhr, einem Schü­ler das Han­dy gestoh­len. Die­ses hielt er in der rech­ten Hand, als plötz­lich ein etwa 25-jäh­ri­ger Mann auf ihn zukam, das Han­dy an sich nahm und anschlie­ßend davon­rann­te. Der Täter wird wie folgt beschrie­ben: dun­kel­blon­de Haa­re, hage­re Gestalt, etwa 185 cm groß. Das schwar­ze Sam­sung-Han­dy hat noch einen Zeit­wert von etwa 160 Euro.

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Ins­ge­samt fünf­mal wur­de die Poli­zei im Lau­fe des Mitt­wochs zu Laden­dieb­stäh­len im Stadt­ge­biet Bam­berg geru­fen. Die Lang­fin­ger hat­ten es über­wie­gend auf Alko­hol und Klei­dung im Gesamt­wert von knapp 130 Euro abge­se­hen. Zwei Män­ner konn­ten zunächst aus einem Geschäft in er Innen­stadt flüch­ten, die­se wur­den aber vom Detek­tiv ver­folgt, bis letzt­end­lich die Hand­schel­len der Poli­zei klick­ten.

Wäh­rend der Durch­su­chung eines 27-jäh­ri­gen Man­nes kam am Mitt­woch­nach­mit­tag eine prä­pa­rier­te Ein­kaufs­ta­sche zum Vor­schein. In die­ser waren Klei­dung, Schu­he und Dro­ge­rie­ar­ti­kel ver­staut, die gestoh­len waren. Wäh­rend einer anschlie­ßend durch­ge­führ­ten Woh­nungs­durch­su­chung, kam dann noch wei­te­res Die­bes­gut zum Vor­schein, wel­ches von der Poli­zei sicher­ge­stellt wur­de.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Decken­ge­wöl­be beschä­digt

BAM­BERG. Zwi­schen ver­gan­ge­nem Sonn­tag und Mon­tag­abend beschä­dig­ten Unbe­kann­te den Putz im Decken­ge­wöl­be des Musik­pa­vil­lons im Hain. Die Unbe­kann­ten ver­ur­sach­ten Sach­scha­den in Höhe von knapp 600 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Sude­ten­stra­ße wur­de am Mitt­woch, zwi­schen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, ein sil­ber­far­be­ner Sko­da von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren. Obwohl an dem Wagen Sach­scha­den in Höhe von etwa 500 Euro ver­ur­sacht wur­de, ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher anschlie­ßend uner­kannt von der Unfall­stel­le.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Sach­scha­den in Höhe von etwa 10.000 Euro und eine leicht­ver­letz­te Per­son sind die Fol­gen eines Ver­kehrs­un­falls, der sich Mitt­woch­früh an der Ein­mün­dung Emil-Kem­mer-Stra­ße / Kas­par-Schulz-Stra­ße ereig­net hat­te. Hier über­sah eine Seat-Fah­re­rin beim Links­ab­bie­gen eine vor­fahrts­be­rech­tig­te VW-Fah­re­rin. Nach dem Zusam­men­stoß waren bei­de Autos nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den.

Son­sti­ges

Schlä­ge­rei wegen lau­ter Musik

BAM­BERG. Wegen über­lau­ter Musik gerie­ten am Mitt­woch­abend in der Lud­wig­stra­ße zwei Män­ner der­ma­ßen in Streit, dass sie sich gegen­sei­tig mit Schlä­gen und Fuß­trit­ten trak­tier­ten. Bei­de Streit­häh­ne ver­letz­ten sich bei der Aus­ein­an­der­set­zung und muss­ten anschlie­ßend zur ärzt­li­chen Behand­lung ins Kran­ken­haus gebracht wer­den.

Poli­zei schnappt Fahr­rad­dieb

BAM­BERG. Eine Zivil­strei­fe der Bam­ber­ger Poli­zei kon­trol­lier­te am Mitt­woch­abend in der Kuni­gun­den­ruh­stra­ße einen 16-jäh­ri­gen Rad­ler. Wäh­rend der Ver­kehrs­kon­trol­le stell­te sich her­aus, dass das Fahr­rad im Okto­ber letz­ten Jah­res von einem Schul­hof­ge­län­de im Bam­ber­ger Osten ent­wen­det wor­den war. Der 16-Jäh­ri­ge muss sich nun wegen Fahr­rad­dieb­stahls ver­ant­wor­ten. Anschlie­ßend konn­te dem recht­mä­ßi­gen Besit­zer sein Fahr­rad wie­der aus­ge­hän­digt wer­den.

Schreibe einen Kommentar