Geschäfts­lei­tung der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH wird ver­stärkt

Medi­zi­ni­sche Belan­ge wer­den noch stär­ker berück­sich­tigt

Die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH ver­stärkt ihre Geschäfts­lei­tung. Das hat die Ver­bands­ver­samm­lung der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH in ihrer Sit­zung am Don­ners­tag, 4. Mai 2017, beschlos­sen.

Dr. Joa­chim Haun bleibt wei­ter­hin allei­ni­ger Geschäfts­füh­rer des ein­zi­gen Kran­ken­hau­ses der maxi­ma­len Ver­sor­gungs­stu­fe in Ober­fran­ken. Im ope­ra­ti­ven Geschäft unter­stützt ihn künf­tig ein Direk­to­ri­um, dem neben dem Ärzt­li­chen Direk­tor, der Pfle­ge­di­rek­to­rin und der Lei­tung der Per­so­nal­ab­tei­lung neu ein kauf­män­ni­scher Lei­ter und ein Lei­ter Medi­zin ange­hö­ren sol­len. Der Posten an der Spit­ze der größ­ten Berufs­grup­pe inner­halb der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH, der Pfle­ge, ist bereits neu besetzt. Zum 1. Juni über­nimmt eine Pfle­ge­di­rek­to­rin die­se Auf­ga­be. Für die Funk­tio­nen Lei­ter Medi­zin und Kauf­män­ni­scher Lei­ter wer­den jetzt geeig­ne­te Per­sön­lich­kei­ten gesucht, die Beset­zung der Lei­tungs­funk­ti­on Per­so­nal läuft bereits. Der kauf­män­ni­sche Lei­ter soll nach dem jetzt beschlos­se­nen Kon­zept Stell­ver­tre­ter des Geschäfts­füh­rers wer­den.

Mit der künf­ti­gen Struk­tur der Lei­tung der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH, die eine Unter­neh­mens­be­ra­tung im Gesund­heits­we­sen in einem Gut­ach­ten ent­wickelt hat, wer­den bes­se­re Vor­aus­set­zun­gen geschaf­fen, das ope­ra­ti­ve Tages­ge­schäft und das stra­te­gi­sche Manage­ment der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH par­al­lel vor­an zu trei­ben. Geschäfts­füh­rer Dr. Haun wird für stra­te­gi­sche Wei­chen­stel­lun­gen künf­tig in dem Direk­to­ri­um ein breit auf­ge­stell­tes Bera­tungs­gre­mi­um zur Sei­te haben, das alle Berei­che des Kran­ken­hau­ses abbil­det. Medi­zi­ni­sche Belan­ge bekom­men mit der erwei­ter­ten Beset­zung des Direk­to­ri­ums eben­falls eine noch stär­ke­re Bedeu­tung. Das ope­ra­ti­ve Tages­ge­schäft obliegt den Mit­glie­dern des Direk­to­ri­ums, damit kann die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH ihre Lei­stungs­fä­hig­keit wei­ter stei­gern.

Die Vor­sit­zen­den der Ver­bands­ver­samm­lung, Land­rat Her­mann Hüb­ner und Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe, sowie der Geschäfts­füh­rer der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH, Dr. Joa­chim Haun, begrü­ßen die­se Ent­schei­dung. Dr. Haun hat­te sich bereits in der Ver­gan­gen­heit für eine Erwei­te­rung des Füh­rungs­gre­mi­ums aus­ge­spro­chen und dies in einem Antrag an die Gre­mi­en zum Aus­druck gebracht. „Ich bin davon über­zeugt, dass in einem Team Ent­schei­dun­gen fun­diert und zügig getrof­fen und umge­setzt wer­den kön­nen. Das ist in dem nicht ganz ein­fa­chen Umfeld, in dem sich Kran­ken­häu­ser bewe­gen, ein wich­ti­ger Erfolgs­fak­tor.“

Vie­le ande­re Kran­ken­häu­ser der maxi­ma­len Ver­sor­gungs­stu­fe in Bay­ern haben ihre Geschäfts­füh­rung ähn­lich auf­ge­stellt und set­zen dabei auf ein Füh­rungs­team.

Schreibe einen Kommentar