Bei Fahrscheinkontrolle Rauschgift entdeckt

BAYREUTH. Weil er Montagnacht ohne gültigen Fahrschein im Zug unterwegs war, muss sich nun ein 21-Jähriger wegen illegalen Handels mit Betäubungsmittel verantworten. Beamte der Bundespolizei entdeckten bei der Durchsuchung des Mannes etliche Gramm Haschisch. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Gegen 21.30 Uhr übergab ein Fahrkartenkontrolleur den ohne Zugticket reisenden Mann der Bundespolizei am Hauptbahnhof in Bayreuth. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten das Haschisch und beschlagnahmten es. Für die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Bayreuth den vorläufig Festgenommenen. Der in Nordrhein-Westfalen wohnende Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten.