Die Thur­nau­er Schloss­kon­zer­te star­ten mit dem Pro­gramm “Barocke Juwelen”

Ahnensaal mit Flügel
Ahnensaal mit Flügel

Musik in histo­ri­schem Ambiente

Nach mehr­jäh­ri­ger Pau­se star­tet das For­schungs­in­sti­tut für Musik­thea­ter der Uni­ver­si­tät Bay­reuth (fimt) wie­der eine Rei­he von Schloss­kon­zer­ten im histo­ri­schen Ahnen­saal des Schloss Thur­nau. Pro­fes­sor Anno Mun­gen, Lehr­stuhl­in­ha­ber und Lei­ter des fimt, sagt: „Ich freue mich sehr, dass die Uni­ver­si­tät Bay­reuth, die Gemein­de Thur­nau und vie­le wei­te­re Part­ner es ermög­li­chen, die tra­di­ti­ons­rei­che Rei­he der Schloss­kon­zer­te wie­der auf­le­ben zu las­sen.“ Begrün­det wur­de die­se Tra­di­ti­on 1977 von dem Thur­nau eng ver­bun­de­nen Pia­ni­sten Wil­helm Kempff mit einem Beet­ho­ven­pro­gramm. Im Rah­men der Rei­he gastier­ten vie­le renom­mier­te Künst­le­rin­nen und Künst­ler in Thur­nau, so etwa David Geringas, Hel­len Kwon, Char­lot­te Leh­mann, Ger­hard Oppitz und Kai Wessel.

Wie­der­eröff­net wird die Rei­he am Mitt­woch, 10. Mai 2017, um 19 Uhr mit dem Pro­gramm Barocke Juwe­len. Unter der Lei­tung von Pro­fes­sor Eli­sa­beth Scholl musi­zie­ren jun­ge Sän­ge­rin­nen und Sän­ger der Musik­hoch­schu­le Nürn­berg, am Cem­ba­lo beglei­ten Mar­ti­na Fied­ler und Mimoe Todo. Zur Auf­füh­rung kom­men Wer­ke von Georg Fried­rich Hän­del, Anto­nio Vival­di und ande­rer Kom­po­ni­sten der Barock­zeit. Der Ein­tritt ist frei, Spen­den sind willkommen.

Am Frei­tag, 30. Juni 2017, wer­den die Schloss­kon­zer­te mit einem Abend des Gesang-Mei­ster­kur­ses von Pro­fes­sor Che­ryl Stu­der in der Rei­he “Haus Mar­teau auf Rei­sen” fortgesetzt.

In der nähe­ren Zukunft wer­den sich die Schloss­kon­zer­te – getreu dem inter­dis­zi­pli­nä­ren und spar­ten­über­grei­fen­den Ansatz des fimt – auch für wei­te­re musi­ka­li­sche Rich­tun­gen öff­nen und noch enger mit dem wis­sen­schaft­li­chen und metho­di­schen For­schungs­pro­gramm des Hau­ses, vor allem der Künst­le­ri­schen For­schung, ver­bun­den werden.

Ter­min und Ort:

  • Mitt­woch, 10. Mai 2017, 19 Uhr
  • Schloss Thur­nau, Ahnen­saal (fimt)

Schreibe einen Kommentar