BR Hei­mat: Frän­ki­sche Kin­der­lie­der gesucht

Am Mon­tag, 24. April 2017, wid­met das Stu­dio Fran­ken dem The­ma „Frän­ki­sche Kin­der­lie­der“ eine gan­ze Sen­dung: Bei „Frän­kisch vor 7“ auf BR Hei­mat begrüßt Eber­hard Schel­len­ber­ger als Stu­dio­gä­ste David Saam von der Grup­pe “Box­ga­lopp”, BR-Redak­teur Wer­ner Aumül­ler aus der Volks­mu­sik-Redak­ti­on des Stu­dio Fran­ken und Dr. Hei­di Christ von der For­schungs­stel­le für frän­ki­sche Volks­mu­sik. Gemein­sam haben sie sich auf die Fah­nen geschrie­ben, den Dia­lekt bei frän­ki­schen Kin­dern zu för­dern. Gesucht wer­den daher pas­sen­de Mund­art-Kin­der­lie­der für eine CD.

Die Musik­grup­pe Box­ga­lopp möch­te ein Album mit kin­der­taug­li­chen Dia­lekt­lie­dern aus allen Tei­len Fran­kens auf­neh­men, an dem nicht nur die Klei­nen, son­dern auch Erwach­se­ne ihre Freu­de haben sol­len. Zusam­men mit der Volks­mu­sik-Redak­ti­on vom BR-Stu­dio Fran­ken, der For­schungs­stel­le für frän­ki­sche Volks­mu­sik und dem Baye­ri­schen Lan­des­ver­ein für Hei­mat­pfle­ge suchen die Musi­ker dafür pas­sen­des Mate­ri­al aus ganz Fran­ken. In der Radio­sen­dung „Frän­kisch vor 7“ auf BR Hei­mat stel­len die Betei­lig­ten das Pro­jekt am Mon­tag, 24. April, vor.

Wer sich an ein Lied in der eige­nen Mund­art erin­nert, das man frü­her selbst gesun­gen hat oder das einem Eltern oder Groß­el­tern vor­ge­sun­gen haben, und das unbe­dingt auf eine sol­che CD gehört, möge es auf­schrei­ben oder auf­neh­men und per E‑Mail an volksmusik.​franken@​br.​de schicken oder per Post an das BR Stu­dio Fran­ken, Redak­ti­on Volks­mu­sik, Wal­len­stein­stra­ße 117, 90431 Nürn­berg. Die Ton­qua­li­tät ist bei der Auf­nah­me nicht ent­schei­dend, ger­ne darf das Lied zum Bei­spiel mit dem Smart­pho­ne skiz­ziert wer­den. Auch ein­zel­ne Stro­phen sind will­kom­men. Ein­sen­de­schluss ist Mon­tag, der 26. Juni 2017.

Die künst­le­ri­sche Lei­tung bei dem Pro­jekt „Kin­der­lie­der aus Fran­ken“ hat der der­zei­ti­ge Bam­ber­ger Kunst­sti­pen­di­at David Saam, der u.a. das Anti­stadl-Festi­val mit alter­na­ti­ver Volx­mu­sik im Erlan­ger E‑Werk orga­ni­siert und bei den Bands Kel­ler­kom­man­do und Box­ga­lopp spielt. Letz­te­re Grup­pe, deren Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus Mit­tel- und Ober­fran­ken kom­men, wird die Musik zur CD bei­steu­ern. Die Volx­mu­si­ker sind dafür bekannt, tra­di­tio­nell über­lie­fer­ten Melo­dien und Lie­dern eine gehö­ri­ge Por­ti­on Pep ein­zu­hau­chen. Geplant ist dar­über hin­aus ein Lie­der­buch zur CD.

Schreibe einen Kommentar