Bay­reuth: Seul­bit­zer Stra­ße ab 25. April abschnitts­wei­se gesperrt

Im Stadt­teil Seul­bitz fällt am Diens­tag, 25. April, der Start­schuss für umfang­rei­che Tief­bau­ar­bei­ten. In einem ersten Bau­ab­schnitt wer­den der dor­ti­ge Kanal saniert und neue Ver­sor­gungs­lei­tun­gen für Gas und Was­ser ver­legt. Anschlie­ßend wird die Seul­bit­zer Stra­ße neu auf­ge­baut. Die Seul­bit­zer Stra­ße muss ab Diens­tag, 25. April, bis vor­aus­sicht­lich Mit­te Sep­tem­ber im Bereich zwi­schen dem Orts­an­fang Seul­bitz und der Ein­mün­dung der Neun­kirch­ner Stra­ße abschnitts­wei­se voll­stän­dig gesperrt wer­den. Anlie­ger­ver­kehr wird ent­spre­chend dem Bau­fort­schritt jeweils bis zur Bau­stel­le ermög­licht. Alles in allem inve­stie­ren Stadt und Stadt­wer­ke in den ersten Bau­ab­schnitt zusam­men rund 900.000 Euro.

Die Umlei­tungs­strecke ist beschil­dert, sie führt über die Königs­al­lee, Kem­nather Stra­ße, Bun­des­stra­ße 22 über Neun­kir­chen und die Neun­kirch­ner Stra­ße nach Seul­bitz und umge­kehrt.

Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten kön­nen die Stadt­bus­se der Linie 303 die Hal­te­stel­len „Seul­bitz Orts­mit­te“ und „Seul­bitz Alm“ nicht anfah­ren. Alle Bus­se und Anruf-Lini­en-Taxen der Linie 303 Seul­bitz fah­ren bis bezie­hungs­wei­se ab Hal­te­stel­le „Brei­ter Rain“.

Schreibe einen Kommentar